Unfall in Riede Drei Menschen schwer verletzt

Bei einem Unfall in Riede sind drei Menschen schwer verletzt worden. Die Landesstraße 331 musste gesperrt werden.
28.11.2021, 13:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Drei Menschen schwer verletzt
Von Onno Kutscher

In Riede hat sich am Sonnabendabend auf der Bremer Straße zwischen den Straßen Rathswiehe und Querdamm auf gerader Strecke ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 26-jähriger Autofahrer, der die Landesstraße 331 in Fahrtrichtung Dreye befuhr, kam mit seinem Pkw auf gerader Strecke aus unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn, heißt es im Bericht der Polizei. Dabei kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Auto einer 20-Jährigen, die die Landesstraße in Fahrtrichtung Riede befuhr. In dem Auto der Frau saß auch noch eine 21-jährige Beifahrerin. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß in den Seitenraum der Bremer Straße (L331) geschleudert. Der 26-jährige Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen in ein Bremer Krankenhaus gebracht. Die 20-Jährige wurde aufgrund des Zusammenpralls in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Durch den Verkehrsunfall erlitt sie schwerste Verletzungen. Die Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Im Verlauf der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Unfallverursacher augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, heißt es im Bericht der Beamten. Bei ihm wurde im Krankenhaus durch Kräfte der Polizei Bremen eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Zudem wurde der Führerschein des 26-Jährigen sichergestellt. Beide Fahrzeuge wurden durch das Unfallgeschehen total zerstört. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro. Da die Fahrbahn im Unfallbereich massiv durch Öle sowie Schmierstoffe verunreinigt war, musste eine Reinigung durch eine Fachfirma erfolgen. Die Landesstraße 331 war aufgrund des Unfallgeschehens und der folgenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten voll gesperrt. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 0 42 02 / 99 60.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+