Handball-Landesliga Frauen

Bilanz aufpolieren

Der TSV Intschede hat in den Auswärtsspielen bisher selten überzeugt. Das will das Team von Jannik Sievers nun in Bremerhaven ändern.
16.01.2020, 15:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Der Aufsteiger TSV Intschede hat sich in der höheren Liga mittlerweile bestens eingelebt – zumindest was die Heimspiele betrifft. In der Fremde läuft es bei der Truppe von Trainer Jannik Sievers allerdings eher suboptimal. Von sechs Auswärtsspielen hat der aktuelle Tabellenzweite nur eines gewonnen. An diesem Wochenende können Michele Dahlendorf und Co. die Bilanz bei der LTS Bremerhaven etwas aufpolieren. Allerdings kommt das Match beim Sechsten aus der Seestadt zu einem ungünstigen Zeitpunkt, liegt die bislang letzte Niederlage des kommenden Gegners doch schon eine ganze Weile zurück. Mit fünf Siegen in Folge hat sich das Team von Trainer Frank Nowotka zuletzt formstark präsentiert. Man würde auf einen erfahrenen und wurfstarken Gegner treffen, erläutert Sievers, der auf Torfrau Alina von Ahsen sowie die Feldspielerinnen Friederike Hinz, Gina Kastens und Jana Albert verzichten muss. „Die jüngste Niederlage in Bremervörde haben wir aufgearbeitet“, sagt der 24-Jährige.

Anpfiff: Sonntag um 15.30 Uhr in Bremerhaven

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+