Geburt im Verdener Krankenhaus

Das Neujahrsbaby heißt Fynn

Das kreisverdener Neujahrsbaby des Jahres 2021 ist ein gesunder Junge namens Fynn. Er kam im Verdener Krankenhaus zur Welt. Die Familie lebt in Thedinghausen.
01.01.2021, 13:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das Neujahrsbaby heißt Fynn
Von Andreas Becker

Für Mutter Nora Albrecht war es eine Premiere, und entsprechend glücklich waren sie und Vater Hannes Dehmel, als sie um 7.36 Uhr ihr erstes Kind in den Armen halten konnten. Neujahrsbaby Fynn ist gesund und munter. Der kleine Stammhalter misst 52 Zentimeter und war bei der Geburt 3880 Gramm schwer. Die junge Familie lebt in Thedinghausen. „Es gab keine Komplikationen, und die Eltern sind superglücklich“, erzählt Hebamme Nora Müller aus dem Kreißsaal der Aller-Weser-Klinik (AWK) in Verden. Am Silvestertag wurden in der Klinik zwei Kinder geboren. Aktuell wartet eine Frau auf der Station auf die Niederkunft. 2020 wurden in der AWK insgesamt 654 Kinder geboren, ein Jahr zuvor waren es nach Aussage der Hebammen 649. „Das ist guter Durchschnitt“, sagt Andrea Müller. Die meisten neuen Erdenbürger erblicken dort traditionell zwischen Juli und September das Licht der Welt.

Die erste Geburt im Zeichen von Corona konnte die AWK in der Karwoche verzeichnen. Damals hat eine mit dem Virus infizierte Frau in Verden ein kerngesundes Mädchen zur Welt gebracht. Gemäß der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe ist das Stillen unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften gefahrlos möglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+