Fährfest Kleine Fähre erfreut sich großer Beliebtheit

Der Fährverein Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen hat sein 20. Fährfest gefeiert. Sowohl in Langwedel als auch in Thedinghausen gab es Angebote. Im Mittelpunkt stand aber die Fähre "Gentsiet".
21.08.2022, 19:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Juschkat

Zeitweise bildeten sich lange Schlangen an den Bootsanlegern. Die Besucher des 20. Fährfestes wollten dabei natürlich von der einen zur anderen Seite des Weserarms und somit mit der "Gentsiet" von Ahsen-Oetzen auf der linken nach Hagen-Grinden auf der anderen Seite – von der Samtgemeinde Thedinghausen zum Flecken Langwedel oder umgekehrt. Weitere Höhepunkte der Veranstaltung des rund 230 Mitglieder – davon 60 Aktive – zählenden Fährvereins waren ein Flohmarkt auf der linken und Vorführungen der Ortsgruppe Achim des Technischen Hilfswerks (THW) auf der rechten Uferseite.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren