Handball-Landesliga Frauen

TSV Intschede verliert beim Spitzenreiter

Der TSV Intschede reiste für sein zweites Saisonspiel zum VfL Horneburg. Dort gab es für das Team von Trainer Niklas Bodenstab jedoch nichts zu holen.
11.10.2021, 16:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Der TSV Intschede war mit einem überzeugenden Heimsieg  gegen den TSV Bremervörde in die Saison gestartet. Am zweiten Spieltag bekamen die Landesliga-Handballerinnen aus dem Landkreis Verden nun ihre Grenzen aufgezeigt: Beim alten und neuen Tabellenführer VfL Horneburg kassierte das Team von Trainer Niklas Bodenstab eine 28:38 (16:19)-Niederlage.

Bis zum 19:21 (34.) durften die Gäste in ihrem ersten Auswärtsspiel auf etwas Zählbares hoffen, dann zog der Gegner vorentscheidend davon – 27:19 (39.). "Horneburg hat konsequenter agiert und seine Chancen genutzt", analysierte Niklas Bodenstab. Für den Trainer des TSV Intschede war die zweistellige Niederlage am Ende aber um einige Tore zu hoch ausgefallen.

Intschedes vierfache Torschützin Cora Witzschke zeichnete beim 5:4 (10.) für die letzte Führung der Gäste verantwortlich. Der VfL Horneburg konterte mit einem Dreier-Pack (7:5/11.) und gab die Führung im weiteren Spielverlauf nicht wieder her. Beim Zwischenstand von 32:22 (48.) lagen erstmals zehn Tore zwischen beiden Teams. Intschede hatte in Theres Meisloh (9/2) seine beste Werferin. Sechsmal war Natascha Lukovac für das Bodenstab-Team erfolgreich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+