TSV Intschede Mit aggressiver Deckung und viel Tempo punkten

Nach dem erfolgreichen Auftakt will Intschede die nächsten Zähler einfahren. Am zweiten Spieltag bekommt es der Aufsteiger mit einem Team zu tun, das in dieser Saison bisher noch nicht in Aktion getreten ist.
12.09.2019, 09:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Frauen: Seine Feuertaufe in der neuen Liga hat der Aufsteiger TSV Intschede am vergangenen Wochenende mit einem 30:28-Sieg vor eigenem Anhang gegen den TSV Bremervörde bestanden. Das Team von Trainer Jannik Sievers gehört zu den sechs Mannschaften, die am ersten Spieltag im Einsatz waren. Sechs weitere Teams aus der Zwölferstaffel greifen erst an diesem Wochenende ins Geschehen ein, zu diesen zählt auch der kommende Gegner des Klubs vom Weserstrand: die LTS Bremerhaven. Gegen die Gäste aus der Seestadt will Intschedes Trainer mit einer aggressiven Deckung und viel Tempo punkten. Er erwarte gegen die robuste und erfahrene Truppe ein körperbetontes Spiel, sagt der 24-jährige Sievers. Ausfälle hat Jannik Sievers keine zu beklagen. Nur Luisa Hahn könnte für das zweite Heimspiel in Folge aufgrund privater Termine noch kurzfristig ausfallen. Der Coach des TSV Intschede kann in der Gustav-England-Halle somit aus dem Vollen schöpfen.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Thedinghausen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+