Handball-Landesliga Frauen Mit den eigenen Fans im Rücken

Nach vier Auswärtsspielen in Folge darf der TSV Intschede nun wieder zu Hause ran. Jannik Sievers und Co. treffen auf den TSV Altenwalde.
14.11.2019, 14:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Frauen: „Eine junge Truppe mit einem gutem Tempospiel.“ Man könnte meinen, Jannik Sievers, Trainer des TSV Intschede, spricht über seine eigene Mannschaft. In diesem Fall meint der 24-Jährige aber den kommenden Gegner. Dieser kommt von der Nordsee und heißt TSV Altenwalde. Altenwalde sei in der vergangenen Saison aufgrund von Verletzungen den eigenen Ansprüchen hinterhergelaufen, erläutert Jannik Sievers. „Wir müssen aufpassen, eine gute Rückwärtsbewegung ist gefragt.“ Im Lager des TSV freut man sich, dass nach vier Auswärtsspielen in Folgen nun wieder in der heimischen Gustav-England-Halle gespielt wird. Mit den eigenen Fans im Rücken habe man in dieser Saison bisher immer gut ausgesehen, verweist Jannik Sievers auf die vier Heimsiege zu Beginn der Serie. Bis auf die Studentinnen Stina Winkelmann und Henrike Schwittek sowie Natascha Lukovac (verletzt) kann Sievers gegen den Neunten des Klassements seine Bestbesetzung aufbieten. Bei den Gästen war zuletzt ein wenig Sand im Getriebe. 1:7 Punkte – so liest sich die Altenwalder Bilanz aus den vergangenen vier Spielen.

Anpfiff: Sonnabend um 15 Uhr in Thedinghausen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+