Mitmach-Festival

In Thedinghausen wird musiziert

In der Samtgemeinde Thedinghausen soll gemeinsam musisziert werden. Dafür wird das Mitmach-Festival „Thedinghausen singt und klingt“ organisisert.
13.09.2020, 15:23
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
In Thedinghausen wird musiziert
Von Jürgen Juschkat
In Thedinghausen wird musiziert

Symbolbild.

Friso Gentsch/DPA

Weil das Musizieren und Singen verbindet und das Gemeinschaftsgefühl stärkt, soll zum Frühlingsanfang im kommenden Jahr – genau am 20. März – das Mitmach-Festival „Thedinghausen singt und klingt“ stattfinden. Projektmanagerin Claudia Beißwanger aus Bremen und der musikalische Leiter Julio Fernández (Intschede) stellten die Idee und das Konzept nun im Renaissancesaal des Schlosses Erbhof Musikbegeisterten aus der Samtgemeinde vor.

Angesprochen werden mit dem außergewöhnlichen Multi-Projekt Amateur-Musikerinnen und Musiker sowie Ensembles aus der Region. „Wir wissen, dass in der Samtgemeinde Thedinghausen ein musikalischer Schatz vorhanden ist“, erklärte Beißwanger, die den kulturellen Reichtum auf dem Lande sehr schätzt. Mitmachen können alle – gleich welchen Alters. Sängerinnen und Sänger dürfen sich ebenso mit einem Programm präsentieren wie Instrumentalisten. Dabei ist es nicht relevant, auf welchem Level sie sich befinden. Nach kleinen Freiluft-Konzerten an unterschiedlichen Orten in Thedinghausen soll es eine gemeinsame musikalische Abschlusspräsentation geben.

Live-Musik zum Frühlingsanfang

„Neue Chöre und Orchester braucht das Land“ – so lautet der Leitspruch von Musik vor Ort. Gute Erfahrung hat Beißwanger im vergangenen Jahr beim Amateur-Musikfestival Bremer/Bremerhaven gemacht. So wie die Natur im Frühling wiedererwacht, so soll auch in der Samtgemeinde zum Tag des Frühlingsanfangs Live-Musik erklingen. Die Aufführungsorte werden nach den Anmeldungen noch festgelegt. Gut möglich, dass der Erbhof, die Kirche und die Kulturscheune sowie der Platz beim Denkmal und der Baumpark dazu gehören.

Angesprochen mit der außergewöhnlichen musikalischen Aktion wurden unter anderem die Schulen und Kindergärten der Samtgemeinde Thedinghausen, aber auch Spielmannszüge, Posaunenchöre, Gitarrengruppen sowie Chöre mit Kindern beziehungsweise Erwachsenen. Beteiligen können sich aber auch einzelne Musiker. Angelehnt an das Möhrike-Gedicht „Er ist’s“, bei dem der Frühling sein blaues Band wieder durch die Lüfte flattern lässt, sollen auch die Spielstätten und der Weg von einem zum anderen Präsentationsort durch blaue Bänder markiert werden.

Anmeldung erforderlich

Die musikalische Gesamtleitung des Projekts wird Sänger und Dirigent Julio Fernández übernehmen, der nach seinem Gesangsstudium am Conservatorio Superior de Musica in Madrid nach Deutschland kam, um an der Karlsruher Musikhochschule seine Studien fortzusetzen. Seit zwölf Jahren lebt er in Intschede in der Gemeinde Blender.

Wer mitmachen will, sollte unbedingt bis zum 30. Oktober seine Bereitschaft dazu signalisieren. Anmeldungen nimmt die Projektleiterin Claudia Beißwanger per E-Mail an management@konsonanz.com oder per Post an die Adresse Arsterdamm 65 in 28277 Bremen entgegen. Für eine Anmeldung kann aber auch der musikalische Leiter Julio Fernández, Intscheder Dorfstraße 33 in 27337 Intschede, angeschrieben werden.

Repertoire muss vorliegen

Wichtig ist dabei, dass neben dem Namen der Gruppe, des Ensembles oder des Einzelkünstlers auch eine kurze Beschreibung sowie die Anzahl der Teilnehmer und die Kontaktdaten angeben werden. Wenn es bereits festgelegt ist, dann sollten auch Informationen zum Programm übermittelt werden. Wichtig ist auch, ob man an der großen Abschlusspräsentation teilnehmen wird. Spätestens Ende Januar des kommenden Jahres müsste aber das einstudierte Repertoire der Gruppen beim Management vorliegen.

Anschließend beantworteten die Organisatoren Detailfragen der Interessenten. Ein Fehler auf den verteilten Informationskarten wurde dabei entdeckt: So steht auf der Vorderseite der 21. und auf der Rückseite der 20. März als Veranstaltungstag. Letzteres ist natürlich richtig. Die Vorbereitungen und gemeinsamen Proben beginnen jedoch schon im kommenden November.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+