Geschäftsbericht Mode, Tee und viele Leckereien

Vor 15 Jahren hat Silvia Veit den Schritt in die Selbstständigkeit und somit auch den Sprung ins kalte Wasser gewagt. An der Braunschweiger Straße in Thedinghausen betreibt sie seitdem das Geschäft „Tee & So“.
18.03.2019, 14:26
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gisela Enders

Es hat eine Weile gedauert, bis Silvia Veit mit ihrem Geschäft „Tee & So“ in Thedinghausen endlich ihre berufliche Erfüllung gefunden hat. Als gelernte Erzieherin hat sie sich zusätzlich mit dem Export von Geländewagen befasst, als Geschäftsführerin eines Sonnenstudios fungiert und eine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin nachgeschoben. Im Grunde sei sie aber immer auf der Suche nach etwas Eigenem gewesen, habe Freude an schönen Dingen und an Gesprächen von Mensch zu Mensch. Während ihrer Elternzeit hat die Dreifachmutter dann ein Konzept entwickelt, das ihr tragfähig erschien und dessen Erfolg sie bis heute trägt.

Exakt 15 Jahre ist es her, dass die 56-Jährige den Sprung ins kalte Wasser gewagt hat. Günstige Konditionen für ein Ladenlokal an der Braunschweiger Straße in Thedinghausen haben ihren Start erleichtert, gepflegte Second-Hand-Mode, zunächst für Kinder und später für Damen, die Basis für ein Geschäftsmodell gebildet, das heute vor allem für Eines steht: die Begegnung mit Menschen. Nicht jeder, der den Laden betrete, gehe mit gefüllten Taschen nach Hause, berichtete Silvia Veit, „auch für den zwanglosen Schnack bei einer Tasse Tee sind mir Menschen ohne feste Kaufabsicht willkommen“.

Zusammenarbeit mit Manufakturen

Gar nichts zu finden in diesem Haus der schönen Dinge fällt wahrlich schwer. Neben hochwertigen Teesorten gehören Schokolade, farbenfrohe Tassen und Becher, Kissen, Briefkarten, Servietten und Dutzende Leckereien zum Sortiment von Silvia Veit. Nach wie vor spiele auch die Weitergabe von Second-Hand-Mode zu kleinen Preisen aus Gründen der Nachhaltigkeit eine Rolle in ihrem Alltag. „Die eingelieferte Kommissions-Ware ist zum größten Teil hochwertig, passt vielleicht nur nicht mehr ins Farbkonzept“, verdeutlicht die Ladenbesitzerin ihren Willen, diese Kleidung nicht dem Container zu überlassen. „Was sich über einen längeren Zeitraum absolut nicht verkaufen lässt, geht ans Sozialkaufhaus und erfreut Bedürftige", betont Silvia Veit.

Sehr viel Freude macht der Geschäftsfrau die Zusammenarbeit mit kleinen Manufakturen. Dazu zählt sie zum Beispiel die Firma Nork in Bremen, die sich auf den Vertrieb feiner Kornbrände spezialisiert hat. In einer alten Brennerei in Scheeßel wird das Getränk hergestellt. Sogenannte Anti-Stress-Pralinen indes werden aus der Münchner Madlon Confiserie bezogen.

Einen Genuss für alle Sinne verspricht der Hersteller, der als Zutaten unter anderem Grand Cru Couverture vom Edelkakao aus Venezuela, feine Öle, Minze, Orange und Melisse verwendet. Die ovale Form animiere Gestresste nachweislich zum Zugreifen, der Handel mit den Kakaobauern verlaufe fair. Weitere Erzeugnisse für den verwöhnten Gaumen seien die Öl-Spezialitäten der Wesermühle in Wulmstorf, informiert Silvia Veit.

Ausgesuchte Tees hingegen liefert „Gourvene“. Zum Abnehmen und Entschlacken empfiehlt der Händler, der 2017 mit dem „eathealthy Award“ ausgezeichnet wurde, die Sorte „Bio Verveine“, eine Detox-Kreation mit hohem Wirkstoffgehalt.

Themenabende im Garten

„Shrub“ nennt sich derweil ein Fruchtsirup, der auf Essigbasis daherkommt, und ebenfalls im Laden von Silvia Veit zu finden ist. Hinter dem Haus in der Braunschweiger Straße 36 erstreckt sich zudem ein relativ schmaler, aber langer Garten.

„Themenabende, besondere Events oder auch mal ein Drei-Gänge-Menü lassen sich hier bestens ausrichten“, freut sich Silvia Veit und hofft daher auf einen wiederum langen und warmen Sommer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+