Schießen

Rolf Beneke gewinnt Silber

Großer Erfolg für Rolf Beneke bei der Deutschen Meisterschaft der Schützen: Der Mann aus der Samtgemeinde Thedinghausen wurde in München Vizemeister.
29.08.2019, 15:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rolf Beneke gewinnt Silber
Von Jürgen Juschkat
Rolf Beneke gewinnt Silber

Der Donnerstedter Rolf Beneke (links) sicherte sich Silber.

JÜRGEN JUSCHKAT

München. Nach einem missglückten Liegend-Wettbewerb brauchte der Donnerstedter Rolf Beneke bei den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen in Garching ein gutes Resultat, um sich wieder zu motivieren. Das gelang dem Mitglied des SV Dibbersen-Donnerstedt-Horstedt (Di-Do-Ho) dann auch eindrucksvoll: Er gewann eine Silbermedaille. Im Dreistellungskampf (3x20) schoss er starke 568 Ringe für den SV Etzhorn und durfte sich nach langem Bangen über die Vizemeisterschaft freuen.

Im Kniend-Anschlag traf Beneke 183 Ringe und arbeitete anschließend liegend fast wie ein präzises Uhrwerk, denn nur zwei Neunen und immerhin 18 Zehnen gingen in der grellen Mittagssonne auf sein Konto. Es war fast windstill, und das kam dem Nordlicht offenbar entgegen. Anschließend schoss der Senior aus der Samtgemeinde Thedinghausen stehend 187 Ringe. Im Stehendschießen hatte bei Beneke zwischenzeitlich etwas der Rhythmus gefehlt, doch nach zaghaften Versuchen und Pausen steigerte er sich.

Der neue Meister Martin Hildenbrand begab sich bereits kniend auf Titelkurs, als er 197 Ringe hinlegte, Beneke aber „nur“ 183 traf. „Da hätte ich schon zwei Ringe mehr haben können“, trauerte der Donnerstedter seiner vergebenen Chance hinterher. So aber hatte er im Gesamtergebnis nur zwei weniger, weil er liegend und stehend besser als der Kontrahent traf.

Nach dem Wettkampf musste Rolf Beneke mit seinem Sportgerät durch die halbe Kleinkaliber-Halle marschieren, denn bei ihm war nach Auslosung eine Nachkontrolle des Kleinkaliber-Gewehrs angesagt. „Alles in Ordnung“, hieß es. Nun kann sich der Donnerstedter auf seine nächsten Wettbewerbe konzentrieren, denn für Hochbrück hatte er sich fünfmal qualifiziert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+