Fußball-Kreisliga Thedinghausen rüstet auf

Der TSV Thedinghausen will sich in dieser Saison die Vizemeisterschaft angeln. Um das Ziel zu erreichen, wurde das Team nun verstärkt.
02.02.2020, 17:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Beim TSV Thedinghausen geht der Blick nach vorne. Das Team von Jens Stührmann und Matthias Finke strebt in dieser Saison die Vizemeisterschaft in der Fußball-Kreisliga an und rüstete dafür in der Winterpause auf. Dem ohnehin schon großen und jungen Kader gesellten sich drei talentierte Nachwuchsspieler an, die zuletzt bei den A-Junioren der JSG Bierden/Uphusen in der Landesliga spielten. Das Team aus Achim löste sich vor Kurzem auf (wir berichteten).

„Unser Saisonziel ist es, hinter Tabellenführer TSV Fischerhude-Quelkhorn die Vizemeisterschaft zu erreichen. Zudem wollen wir gern in das Kreispokalendspiel ziehen“, setzt Spartenleiter Jan Steffens klare Ziele beim Tabellenzweiten, bevor die Frühjahrsrunde am 15. März an der Eyter mit dem Gipfeltreffen gegen den Fischerhude beginnt. Dem TSV kam es daher nicht ganz ungelegen, dass die Uphuser A-Junioren mangels Spieler vom Spielbetrieb zurückgezogen wurde. Mit Maxim Schaf (offensives Mittelfeld), Andreas Mierau (Abwehrspieler) und Stürmer Jannik Gudegast hatten drei Männer des TSV Thedinghausen dort gespielt und kehren nun vorzeitig zurück. „Alle drei sind nicht nur eine Ergänzung für unser Team“, weiß Steffens, dass Stührmann drei gut ausgebildete Youngster erhält, die Ansprüche auf Einsätze in seinem Team erheben werden. Zudem kehrt mit Dennis Buttkus nach eineinhalb Jahren ein altbekannter Angreifer in die Kreisliga-Elf zurück, der wegen seiner Ausbildung zum Polizeibeamten in Sachsen zuletzt in der Reserve spielte.

Steffens machte hinsichtlich seiner Trainer ebenfalls Nägel mit Köpfen. So wurde der Vertrag mit Stührmann und seinem Assistenten Matthias Finke für ein weiteres Jahr per Handschlag verlängert. „Wir sind mit der Entwicklung unserer jungen Mannschaft sehr zufrieden. Auch das Team steht voll hinter den Trainern, sodass die Vertragsverlängerung nur der logische Schritt war“, sagte Steffens.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+