Handball-Landesliga Frauen Treffen mit altem Bekannten

Den ATSV Habenhausen kennt der TSV Intschede noch gut aus der vergangenen Saison. Damals spielten beide Teams noch in der Landesklasse. Jetzt kommt es eine Liga höher zum Wiedersehen.
05.12.2019, 14:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Frauen: TSV Intschede gegen ATSV Habenhausen: Diese Duelle gab es bereits im Vorjahr in der Landesklasse. Nun sehen sich beide Teams eine Liga höher wieder. Da die Gustav-England-Halle nicht zur Verfügung steht, findet die Begegnung in Riede statt. Es gehe gegen einen alten Bekannten, sagt TSV-Trainer Jannik Sievers. Man müsse auf Lea Burwinkel und Sinah Rathmann aufpassen. Die beiden Rückraumspielerinnen seien individuell stark. „Habenhausen ist ähnlich gut wie wir in die Saison gestartet. Zuletzt hatten sie einen kleinen Negativlauf, das wollen wir ausnutzen.“ Gegen den Tabellennachbarn kann Sievers auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch deshalb, sagt der Coach, blicke er der Partie optimistisch entgegen. Mit Julia Guroll und Katharina Warnke stehen bei den den Gästen zwei Spielerinnen aus dem Landkreis Verden im Kader.

Anpfiff: Sonnabend um 16.30 Uhr in Riede

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+