Handball-Landesliga TSV Intschede dreht das Spiel

Nach einem 10:15-Pausenrückstand kämpfen sich die Handballerinnen des TSV zurück und gewinnen am Ende das Spiel gegen den TSV Bremervörde mit 30:28.
08.09.2019, 19:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Thedinghausen. Nach einem 10:15-Halbzeitrückstand hat das erste Saisonspiel in der Handball-Landesliga der Frauen für den TSV Intschede schlussendlich doch noch ein gutes Ende genommen. 30:28 lautete das Resultat nach 60 Minuten für das Team von Trainer Jannik Sievers gegen den TSV Bremervörde.

Nach einer Aufholjagd zeichnete die junge Friederike Hinz für die erste Führung des TSV Intschede verantwortlich – 25:24 (54.). Im weiteren Verlauf erhöhte Theres Meisloh auf 28:25 (56.). Lisa- Marie Gerling setzte mit ihrem insgesamt fünften Treffer zum 30:28 in einer spannenden Endphase den Schlussakkord. Mit neun Treffern avancierte Linkshänderin Michele Dahlendorf beim TSV zur erfolgreichsten Torschützin

Nach dem gelungenen Einstieg warten nun drei weitere Heimspiele auf die Sievers-Sieben. Zunächst geht es für den TSV am kommenden Sonntag, 15. September, gegen den SFL Bremerhaven. Im Anschluss empfängt der TSV Intschede in der Gustav-England-Halle dann noch den SV Werder Bremen III (22. September) und die HSG Delmenhorst (12. Oktober).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+