Wärmeversorgung in Thedinghausen Für mehr Klimaschutz

In der Gemeinde Thedinghausen werden nun vier Gebäude von der neuen Holzhackschnitzel-Heizung mit Wärme versorgt. Wegen der stark angestiegenen Gaspreise scheint die neue Anlage ein Glücksgiff zu sein.
22.03.2022, 15:27
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Für mehr Klimaschutz
Von Onno Kutscher

Ein Mammutprojekt, das über Jahre immer wieder für reichlich Diskussion gesorgt hat und zusätzlich auch noch ordentlich Geld gekostet hat, ist nun endlich auch sichtbar und in Betrieb: Die Holzhackschnitzel-Heizung, die ihren Platz neben der Gustav-England-Halle hat und diese sowie die Gudewill-Schule, die Nils Holgersson Grundschule und das Gebäude an der Schulstraße 5 nun mit Wärme versorgt. Am Montagnachmittag konnten sich im Beisein der Verwaltung auch die Mitglieder des Samtgemeinderates ein Bild dieser Anlage machen. Um die Technik und die Funktionsweise zu erklären, war Heinz Eggersglüß von der Firma UTEC vor Ort, die das Projekt in Thedinghausen umgesetzt hat.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren