Lost Place an der Aller Spuk oder Humbug? Geister-Villa in Verden lockt Grusel-Fans an

Seit Jahren lockt eine verfallene Villa in Verden Neugierige an. Doch spukt es wirklich am Burgberg oder hat der Grusel-Trip nur juristische Folgen?
17.03.2022, 11:59
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Spuk oder Humbug? Geister-Villa in Verden lockt Grusel-Fans an
Von Stefanie Heitmann

Die Straße am Burgberg in Verden hat zweifelhafte Berühmtheit erlangt. Seit Jahren finden sich im Netz Geschichten und Erfahrungsberichte über ein Grundstück dort. Zwischen Einfamilienhäusern mit Blick auf die Aller steht seit Jahrzehnten eine verlassene Villa im Gründerzeitstil. Das große Gebäude ist dem Verfall preisgegeben: kaputte Fenster, eingesackte Dachteile und brachliegende Ziegelmauern sorgen für den Eindruck, den ein sogenannter Lost Place, ein verlassener Ort, haben muss.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren