Neuer Treffpunkt an der Josefstraße in Verden mit Spiel- und Fitnessgeräten eröffnet

Jung und Alt begegnen sich im Rosengarten

Verden. Als Bürgermeister Lutz Brockmann den neuen Treffpunkt für Jung und Alt im Rosengarten an der Josefstraße am Dienstagvormittag einweihte, war eigentlich schon alles so, wie es sein soll. An den Spielgeräten turnten die Kinder, Senioren probierten die neuen "Fitnessgeräte" aus oder saßen auf den Bänken und unterhielten sich. Die Einrichtung des kombinierten Spielplatzes war eine der Maßnahmen, die im Jahr 2009 im Rahmenplan für Spielplätze und Treffpunkte für 2012 und 2013 festgelegt wurden. Für insgesamt 12000 Euro wurde die Parkanlage im Wohngebiet westlich des Verdener Bahnhofs hergerichtet.
02.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jung und Alt begegnen sich im Rosengarten
Von Anna Zacharias
Jung und Alt begegnen sich im Rosengarten

Erna Trettin (rechts) probierte eines der Fitnessgeräte für Senioren aus. Zuvor hatte Bürgermeister Lutz Brockmann (links) den neuen Treffpunkt für Jung und Alt gemeinsam mit dem Seniorenbeauftragten der Stadt, Christoph Gürlich (2. von links) eröffnet.

Strangmann

Verden. Als Bürgermeister Lutz Brockmann den neuen Treffpunkt für Jung und Alt im Rosengarten an der Josefstraße am Dienstagvormittag einweihte, war eigentlich schon alles so, wie es sein soll. An den Spielgeräten turnten die Kinder, Senioren probierten die neuen "Fitnessgeräte" aus oder saßen auf den Bänken und unterhielten sich. Die Einrichtung des kombinierten Spielplatzes war eine der Maßnahmen, die im Jahr 2009 im Rahmenplan für Spielplätze und Treffpunkte für 2012 und 2013 festgelegt wurden. Für insgesamt 12000 Euro wurde die Parkanlage im Wohngebiet westlich des Verdener Bahnhofs hergerichtet.

Magda Ratzuweit wohnt im gegenüberliegenden Caritasstift St. Josef. "Ich freue mich, ich bin ganz begeistert", sagte sie. Lächelnd sah sie den Kindern beim Spielen zu. Jetzt wolle sie hier so oft wie möglich herkommen. "Auch für Eltern, die mit ihren Kindern hierherkommen wollen, ist das ideal, weil das Gelände vom Zaun begrenzt ist und viel Platz ist", sagte Ratzuweit .

Heimbewohner Kurt Hinrichs freute sich ebenfalls über die neue Einrichtung in dem nahe gelegenen Park und konnte die Geräte unter den staunenden Blicken der Kinder sogar aus dem Rollstuhl heraus bedienen. Mit den Fitnessgeräten können die Senioren Konzentration, Geschicklichkeit und Beweglichkeit trainieren. Das war auch was für die Kleinen, und so kam es schnell zum vorgesehenen Austausch zwischen den Generationen.

Geräte bei Frühlingfest vorgestellt

"Die Geräte sind schon beim Frühlingsfest vorgestellt worden und die Senioren konnten wählen, welches ihnen am besten gefällt", sagte Brockmann. Dann gab es eine Wunschliste.

Die Idee dazu kam vom Seniorenbeauftragten der Stadt Verden, Christoph Gürlich. "Hier im Umkreis leben viele ältere Menschen und der Kindergarten ist auch in der Nähe", erklärte er die Wahl des Standortes. Im Zuge des Ausbaus des Allerufers sei auch dort im zweiten Abschnitt ein Mehrgenerationenplatz geplant.

Musikalisch begleitet wurde die Eröffnung von der Musikgruppe des Caritasstiftes.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+