Ferienspaß mit dem Bürgerbusverein Kinder auf Entdeckungstour

Kirchlinteln. Zum ersten Mal hat sich der Kirchlintler Bürgerbusverein am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt. Mit acht Kindern ging es von Kirchlinteln nach Leh-ringen zum Pferdehof, zu den Mergelgruben und zum "Garten der Sinne". Auf dem Rückweg konnten sich die Kinder auf dem Gelände des Moorkiekers in Kükenmoor austoben. Bevor sie dann wohlbehalten von Adolf Rademacher, dem Vorsitzenden des Vereins Bürgerbus, nach Hause gebracht wurden, erhielten sie noch ein kleines Geschenk.
13.08.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hermann Meyer

Kirchlinteln. Zum ersten Mal hat sich der Kirchlintler Bürgerbusverein am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt. Mit acht Kindern ging es von Kirchlinteln nach Leh-ringen zum Pferdehof, zu den Mergelgruben und zum "Garten der Sinne". Auf dem Rückweg konnten sich die Kinder auf dem Gelände des Moorkiekers in Kükenmoor austoben. Bevor sie dann wohlbehalten von Adolf Rademacher, dem Vorsitzenden des Vereins Bürgerbus, nach Hause gebracht wurden, erhielten sie noch ein kleines Geschenk.

Beeke, Leonie, Max, Liska, Hanna, Marlon, Alexander, Laura wurden auf dem "Pferdehof zum Speicher" in Lehringen von Besitzer Hans-Jürgen Bettin empfangen. Geduldig beantwortete er alle Fragen, mit denen ihn die kleinen Gäste löcherten. Außer den Pferden konnten die Kinder auch zutrauliche Ziegen, Kaninchen und Katzen streicheln. Besonderen Spaß machte ihnen das Füttern der Tiere.

Beim Besuch der nahe gelegenen Mergelgruben erfüllte sich ihre Hoffnung nicht, dort noch einen Waldelefanten zu erblicken. 1947/48 war man hier beim Abbaggern von Mergel auf riesige Knochen gestoßen, ein Elefantenskelett. Zwischen den Rippen steckte ein Holzspeer, das berühmteste Stück der "Lehringer Funde". Vor diesem geschichtlichen Hintergrund wurde anschließend der "Garten der Sinne" von Christa Dorn-Welge besucht.

Die Vielfalt der mit den Sinnen zu entdeckenden Tiere, Pflanzen und Insekten erforderte von den Kindern höchste Konzentration. Von der Wespenspinne über den Iltis, den Hermelin, Marder und Fuchs waren hier Tiere zu bestaunen, denen sie sonst nicht begegnen. Nach einem Zapfen-Geschicklichkeitswurf überraschte Christa Dorn-Welge die Kinder mit einem erfrischenden Eis.

Am Moorkieker in Kükenmoor war es dann mit der Konzentration vorbei. Eine größere Moorschlammschlacht hätte durch das nahende Ende der Veranstaltung gerade noch verhindert werden können, so Adolf Rademacher mit einem Schmunzeln.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+