Am Astronomietag auf der Sternwarte war der Himmel bewölkt Komet Panstarrs nicht zu sehen

Langwedel. Die Sternwarte Langwedel hatte im Rahmen des elften bundesweiten Astronomietages eingeladen, und rund 40 Besucher kamen. Die Gäste hofften, den Kometen Panstarrs durch das Teleskop betrachten zu können, doch der bewölkte Himmel am Sonnabend machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.
20.03.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Iso

Langwedel. Die Sternwarte Langwedel hatte im Rahmen des elften bundesweiten Astronomietages eingeladen, und rund 40 Besucher kamen. Die Gäste hofften, den Kometen Panstarrs durch das Teleskop betrachten zu können, doch der bewölkte Himmel am Sonnabend machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Dennoch hat sich der Ausflug auf das Dach der Oberschule am Goldbach gelohnt: Mitglieder der Sternwarte informierten ausführlich über den Kometen und über den Meteoritenabsturz im Februar, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Experten veranschaulichten den begeisterten Besuchern die "Vagabunden des Sonnensystems". Außerdem bastelten Kinder unter Anleitung von Jonas Lindhorst und Markus Kaczmarek ihre eigene drehbare Sternkarte, während ihre Eltern die Räumlichkeiten besichtigten und sich Technik und Leistung der Geräte erläutern ließen.

Vielleicht, so hoffen die Mitarbeiter der Sternwarte, findet der eine oder andere Besucher in den kommenden Wochen mit Hilfe der Informationen, die er auf der Sternwarte Langwedel bekommen hat, den Kometen Panstarrs am Himmel.

Wenn nicht, besteht Ende November die Möglichkeit, eine weitere, sehr helle Himmelserscheinung zu beobachten: den Kometen Ison.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+