Spendenaktion

Die heimischen Helfer stärken

Kreissparkasse Verden spendet 10.000 Euro an heimische Helfer von THW und DRK in den Überschwemmungsgebieten. Mit dem Geld wird die Ausrüstung der Organisationen ergänzt.
26.08.2021, 15:25
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Die heimischen Helfer stärken
Von Andreas Becker

Die Flutkatastrophe im Ahrtal und in Nordrhein-Westfalen hat nicht nur vor Ort, sondern auch im Landkreis Verden eine große Welle der Hilfsbereitschaft hervorgerufen. Auch der Vorstand der Kreissparkasse Verden habe sich gefragt, wie das Geldinstitut die ehrenamtlichen Einsatzkräften aus dem Landkreis Verden bei ihrer Arbeit unterstützen könne, wie Vorstandsvorsitzende Silke Korthals sagt. "Wir haben dann Kontakt zu den Helfern gesucht, die aus dem Landkreis Verden ganz schnell vor Ort waren und haben gefragt, was sie brauchen." Das Ergebnis ist eine Spende der Kreissparkasse über insgesamt 10.000 Euro, die den beiden gemeinnützigen Vereinen, THW-Helfervereinigung in Verden sowie in Achim, und dem Kreisverband Verden des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zugute kommen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren