Dauelsen Mädchen und Jungen derJugendwehr gewinnen Quizturnier-Kreisentscheid

Verden-Dauelsen. Für die Dauelser Jugendwehr war es ein Heimspiel. Die Mädchen und Jungen gewannen den Kreisentscheid des Quizturniers, das die Kreisjugendfeuerwehr am Sonnabend im Foyer der Berufsbildenden Schulen Dauelsen veranstaltet hatte. Das Team siegte knapp.
10.03.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Inka Sommerfeld

Verden-Dauelsen. Für die Dauelser Jugendwehr war es ein Heimspiel. Die Mädchen und Jungen gewannen den Kreisentscheid des Quizturniers, das die Kreisjugendfeuerwehr am Sonnabend im Foyer der Berufsbildenden Schulen Dauelsen veranstaltet hatte. Das Team siegte knapp: Eine Stichfrage brachte letztendlich den Sieg gegen die Mannschaft aus Ottersberg. Auf den weiteren Plätzen folgen die Jugendwehren aus Uphusen, Holtum, Walle, Fischerhude/Quelkhorn, Horstedt, Oyten, Holtebüttel und Stedorf. Alle Teilnehmer bekamen als Preis ein Gesellschaftsspiel, und die Sieger freuten sich außerdem über den Wanderpokal.

Lange Zeit lag Titelverteidiger Uphusen vorn, doch die Mannschaften aus Dauelsen und Ottersberg holten während der beiden abschließenden Fragerunden auf. Moderator Mario Rosebrock aus Walle hatte für das Quiz Fragen aus zehn Bereichen zusammengestellt, die es in sich hatten. So manch ein erwachsener Zuschauer gestand, nicht alles gewusst zu haben. Doch in Teamarbeit gelang es den Gruppen, die meisten Fragen richtig zu beantworten.

Mitglieder von zehn Jugendwehren leisteten rund zweieinhalb Stunden lang Denkarbeit. Rosebrock hatte sich Fragen aus den Bereichen Aktuelles, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Technik und Wissenschaft, Biologie, Lebensmittel, Unterhaltung, Sport, Feuerwehr und Stadt, Land, Fluss ausgedacht. Dazu kam ein Zwischenspiel, das Geschicklichkeit und eine ruhige Hand verlangte.

Das Vorgehen war recht einfach: Bevor Rosebrock die Frage stellte, überlegte die Mannschaft, die an der Reihe war, wie viele Punkte sie für den Bereich Sport setzen möchten. Die Ottersberger beispielsweise entschieden sich für sechs Punkte, die Höchstzahl. '1963 wurde die erste Bundesliga in welcher Sportart gegründet?', wollte der Moderator wissen. 'Fußball', sagten die Jugendlichen. Die Antwort stimmt, sechs Punkte wurden dem Konto gutgeschrieben. Bei falscher Antwort wäre ihnen die gesetzte Punktzahl abgezogen worden.

Bei Fragen zum Thema Feuerwehr glänzten die Jugendlichen mit ihrem Wissen. 'Welche Löscharmatur wird besonders bei Flächenbränden eingesetzt?', fragte Rosebrock die Gruppe aus Fischerhude/Quelkhorn. 'Die Feuerpatsche', kam es wie aus der Pistole geschossen. Der Moderator war zufrieden. Dann war Holtum an der Reihe: 'Wie viele Rüstwagen gibt es im Landkreis Verden?' 'Acht', meinte das Team nach längerem Überlegen. 'Falsch', beschied der Moderator. Jetzt nutzten die anderen Mannschaften die Gelegenheit, Zusatzpunkte zu bekommen. Zwei Punkte gab es für die richtige Antwort. Und die lautete: Drei. Die Rüstwagen stehen in Achim, Oyten und Verden. 'Die übrigen Wagen sind Gerätewagen', erklärte Rosebrock.

Nach jedem Durchgang hatten die meisten Jugendlichen einige Minuten zum Verschnaufen, denn das Zwischenspiel stand an. Dabei stapelten einige Mitglieder einer Gruppe Holzklötze zu einem Turm. Anschließend versuchten sie, daraus 22 Klötze wieder herauszuziehen, ohne dass der Stapel zusammenfällt.

Nach der letzten Frage des Quizturniers herrschte Gleichstand zwischen Dauelsen und Ottersberg. Die Stichfrage lautete: 'Welche Farbe hat ein Bär, der an einem Haus mit vier Südseiten vorbeiläuft?' 'Braun', meinten die Ottersberger, 'weiß' die Dauelser. Das war die Entscheidung, und Bürgermeister Lutz Brockmann, der das Turnier gespannt verfolgt hatte, erklärte: 'Das Haus steht am Nordpol, und dort leben Eisbären.'

Brockmann: 'Wer retten, löschen, bergen und helfen will, muss nicht nur gut im Team zusammenarbeiten, sondern auch einiges im Kopf haben.' Auch Stadtbrandmeister Wolfgang Schmidt lobte den Eifer der Jugendlichen: 'Wir sind stolz auf euch.' Die Olympischen Winterspiele der Kreisjugendfeuerwehr seien beendet, doch im Gegensatz zur Sportveranstaltung gehe die Flamme nicht aus. 'Denn ihr tragt sie auf dem Ärmel', sagte er mit Blick auf das Emblem der Jugendwehr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+