Aller-Weser-Halle in Verden

Nach Ausschluss von Fußballturnier: Spieler stürmen Sportstätte

Am Freitagabend kam es in Verden zu tumultartigen Auseinandersetzungen im Bereich der Aller-Weser-Halle, die den Einsatz mehrerer Polizeibeamter erforderlich machte.
02.12.2017, 12:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nach Ausschluss von Fußballturnier: Spieler stürmen Sportstätte

Symbolbild.

dpa

Aufgrund von unsportlichem und aggressivem Verhalten bei einem städtischen Freizeitfußballturnier zur Integration von Flüchtlingen musste der Veranstalter eine Mannschaft vom Turnier ausschließen.

Dieser Ausschluss führte daraufhin zu einem schweren Landfriedensbruch. Die ausgeschlossenen Fußballer benachrichtigten Familienangehörige und stürmten mit etwa zwanzig Personen die Sportstätte. Sie führten dabei Schlag- und Stichwaffen mit sich.

In der Halle kam es zu lautstarken verbalen Auseinandersetzungen sowie aggressiven Drohgebärden. wie die Polizei Verden am Samstag mitteilte, wurde nach aktuellem Ermittlungsstand zumindest eine Person körperlich attackiert, die aber entkommen konnte. Während die später alarmierten Beamten einige Täter feststellen konnten, gelang einigen Beteiligten dieses Überfalls die Flucht. Die Situation beruhigte sich infolge erhöhten Polizeiaufkommens. (wk)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+