Feiertage Alternative Gottesdienste zum Osterfest

Trotz Corona müssen Menschen im Landkreis Verden nicht gänzlich auf Gottesdienste verzichten. Die Kirchen bieten Alternativen.
08.04.2020, 14:43
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Alternative Gottesdienste zum Osterfest
Von Onno Kutscher

Da aufgrund der derzeitigen Einschränkungen die gewohnten Gottesdienste an Karfreitag und zu Ostern ausfallen müssen, haben die Kirchengemeinden der Region alternative Angebote entwickelt. An Karfreitag, 10. April, und Ostersonntag, 12. April, wird es von den Kirchgengemeinden Blender-Intschede-Oiste jeweils einen kurzen Videogottesdienst geben, den man auf der Internetseite www.kirche-blender.de/Andachten sehen kann.

Auch aus der Kirche in Thedinghausen sendet die Kirchengemeinde am Ostersonntag einen Gruß (www.kirche-thedinghausen.de). Gleichwohl erreicht das Internetangebot der Kirchengemeinden nicht alle Gemeindeglieder. Darum gibt es zusätzliche „analoge“ Möglichkeiten, die Tage um Ostern bewusst zu begehen. Am Karfreitag werden neben den üblichen Gottesdienstzeiten um 15 Uhr die Glocken der Kirchen läuten. An den Kirchentüren sowie an der Kramerei in Thedinghausen finden Interessierte den ganzen Tag über Mitnehm-Predigten. Am Ostersonntag erklingen um 10.15 Uhr von den Kirchtürmen der Samtgemeinde Osterchoräle – von Trompetern gespielt. Und um 12 Uhr läuten wieder die Glocken als Einladung zum gemeinsamen Gebet. Auch zu Ostern werden Osterpredigten für die Lektüre daheim mitzunehmen sein.

Die Rieder Kirche wird am Karfreitag und am Ostersonntag zum stillen Gebet geöffnet sein. Bei dem schönen Wetter können die Türen geöffnet sein und man kann die Kirche leicht durch die Taufkapelle wieder verlassen. So könne der Abstand immer problemlos gewahrt bleiben, sagt Pastorin Birgit Bredereke. „Es ist schlimm, aber völlig richtig, dass wir unter den aktuellen Umständen keine Gottesdienste feiern können. Umso schöner ist es, dass die Rieder an den Feiertagen ihre Kirche betreten können, wenn auch nur einzeln zum kurzen Innehalten“, sagt Bredereke. Die Möglichkeit gibt es Karfreitag von 9.30 bis 11.30 Uhr und Ostersonntag 9.30 bis 16 Uhr. Beim Spaziergang durch die Kirche wird dann die Osterkerze brennen und kleine Kerzen und ein Ostergruß stehen bereit. Die Kirche in Lunsen wird Karfreitag und Ostersonntag jeweils von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet sein. Ostersonntag wird um 10.15 Uhr vom Kirchturm „Er ist erstanden“ erklingen.

Glockengeläut und Osterkerzen

„Am Ostersonntag werden wir unsere Kirche für zwei Stunden so öffnen, dass der Blick auf den Altar frei ist. Das Betreten der Kirche wird allerdings nicht möglich sein. Ein festlich geschmückter Tisch wird den Eingangsbereich blockieren“, berichtet Pastor Markus Manzek aus Otterstedt. Gegen 10 Uhr werden die Glocken läuten und zwischen 10 und 12 Uhr besteht die Gelegenheit, sich eine Osterkerze und dazu einen Andachtstext von Pastor Manzek mitzunehmen. Am Gründonnerstag, am Karfreitag und auch am Ostermontag bleibt die Kirche geschlossen. Zu den gewohnten Gottesdienstzeiten werden die Glocken jeweils für zehn Minuten läuten und somit zum persönlichen Gebet zu Hause einladen.

Auch wenn es in diesem Jahr nicht möglich ist zu Gottesdiensten in der Kirche zusammen zukommen, gibt die Kirchengemeinde Posthausen Impulse, die Kar- und Osterwoche bewusst zu begehen. Die Glocken läuten zu den ursprünglich geplanten Gottesdienst- und Gebetszeiten: am Gründonnerstag um 18.30 Uhr, am Karfreitag um 10 Uhr in Posthausen, Karfreitag um 15 Uhr auf dem Steinberg, Sonntag um 10 Uhr und Montag um 11 Uhr in Posthausen. Zusätzlich werden am Ostersonntag als ökumenisches Osterzeichen um 12 Uhr in Gemeinschaft mit Kirchen anderer Konfessionen in ganz Deutschland die Glocken geläutet. Für den Ostersonntag wird es über die Homepage des Kirchenkreises Verden ein Video mit einer gefilmten Andacht aus Posthausens Kirche geben. Sie ist Teil der wandernden Videogottesdienste im Kirchenkreis.

Um den Ottersberger Gemeindegliedern eine Andacht zu Hause zu ermöglichen, versendet Pastorin Wiebke Ridderskamp regelmäßig „Gebetspausen“ in Form kleiner Andachten und Gottesdienste per E-Mail. Diese können auch auf der Homepage der Kirchengemeinde unter www.kirche-ottersberg.de gelesen werden. Am Karfreitag wird um 15 Uhr vor der Kirche ein großes Kreuz aufgestellt. Für eine persönliche Bitte oder Klage kann eine Kerze entzündet werden. Texte für eine persönliche Andacht werden bereitgestellt. Am Ostersonntag wird zwischen 10 und 11 Uhr vor der Kirche die neue Osterkerze entzündet sein. Kleine Osterkerzen können daran angezündet und mit nach Hause genommen werden. Um 10.15 Uhr spielen zudem die Bläser des Christophorus-Chores das Kirchenlied „Christ ist erstanden“.

Ostern mit der Golgatha-Szene

Vor rund drei Wochen ist an der Oytener Kirche die Aktion „Mutmachkarten zum Mitnehmen“ gestartet. An einer Wäscheleine hängen Karten mit hoffnungsvollen Texten zum Mitnehmen. Dies wird laut der St.-Petri Kirchengemeinde gut angenommen und zu Ostern werden dort auch Osterkarten zu finden sein. Interessierte werden eingeladen, einen Spaziergang zur Kirche in Oyten oder zum Gemeindezentrum in Bassen zu machen. An beiden Stellen wird die Golgatha-Szene aufgebaut. Dieses Bild zum Tod und zur Auferstehung Jesu wird sich von Karfreitag zu Ostern hin verändern. „Am Karfreitag bieten wir die Möglichkeit, Steine als Symbol für alle Last und Sorge zu Jesus ans Kreuz zu legen.“ Ergänzend gibt es Karten mit einem Text zum Mitnehmen. Ab Ostersonntag liegen dann Oster-Tüten bereit. Zu Ostern werden die Glocken am Sonntag von 10.10 bis 10.15 Uhr zusätzlich läuten. Am Ostersonntag wird auf der Homepage der St. Petri Kirchengemeinde Oyten zudem ein Wohnzimmer-2nach6-Video zu sehen sein (www.kirche-oyten.de).

Auch für die Passions- und Ostertage gilt in Etelsen grundsätzlich: “#wirbleibenzuhause“. Deshalb bleibt in Etelsen die Kirche entsprechend der Vorgaben auch an den Feiertagen geschlossen, außer zum erlaubten stillen Einzelgebet an Karfreitag und Ostersonntag, unter Einhaltung der entsprechenden Abstände. Wer dennoch bei einem Spaziergang an der Etelser Kirche vorbeikommt, findet in sieben Fenstern des Gemeindehauses sieben Stationen eines farbenfrohen Kreuzweges mit Blick auf Ostern, unter der Überschrift: „Kreuzweg … zum LEBEN! Gebete und farbenfrohe Bilder der Künstlerin Cynthia Tokaya an den Fenstern des Gemeindehauses.“ Der wartende Osterhase weist bereits darauf hin.

In den Schaukästen und auf der Internetseite der Gemeinde finden sich Hinweise unter anderem auf die Fernsehgottesdienste am Karfreitag um 10 Uhr aus der Dresdner Frauenkirche (Das Erste), am Ostersonntag um 9.30 Uhr aus der Saalkirche in Ingelheim (ZDF), sowie am Ostermontag um 10 Uhr aus der St. Nicolai-Kirche in Lemgo (Das Erste). Jeweils zu Beginn dieser Gottesdienste werden in Etelsen die Glocken läuten. Am Ostersonntag beteiligt sich auch Etelsen an der landeskirchenweiten „Osterbalkonmusik“ des Posaunenwerkes zum Abschluss des ZDF-Fernsehgottesdienstes. Um 10.15 Uhr erklingt österliche Musik der Turmbläser von den vier Ecken des Etelser Kirchturms. In einem „Wort an die Gemeinde“ hatte Pastor Martin Beckmann dieser Tage über verschiedene Wege viele Menschen in Etelsen erreicht und allen für die kommende Osterzeit die biblischen Wünsche „Kraft, Liebe und Besonnenheit“ mit auf den Weg gegeben.

Gottesdienst „to go“

In Daverden gibt es wiederum einen „Gottesdienst to go“. Das ist ein Weg mit fünf Stationen zur Andacht rund um die Kirche herum, der von Spaziergängern einzeln wahrgenommen werden kann. Weiterhin gibt es täglich um 18 Uhr und Karfreitag und Ostern eine gemeinsame Andacht für zu Hause, zu der die Kirchenglocken läuten. Texte und Informationen dazu unter www.kirche-daverden.de. Das Licht der Osterkerze wird auf Wunsch zu Gemeindegliedern nach Hause gebracht und eine Kerze vor der Haustür entzündet. Wünsche dazu bitte ans Gemeindebüro unter 0 42 32 / 93 48 68

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+