Kuno stellt Rosa Santana vor Portugiesische Malerin im Netz

Langwedel (zan). Das Online-Ausstellungshaus Kultur im Norden (Kuno) aus Langwedel stellt auf seiner Internetseite die junge portugiesische Malerin Rosa Santana vor. Die Künstlerin, die 2007 ihr Kunststudium in Lissabon abschloss, lebt in Bremen und hatte ihre letzte Einzelausstellung von Juni bis September in Verden.
04.11.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Portugiesische Malerin im Netz
Von Anna Zacharias

Das Online-Ausstellungshaus Kultur im Norden (Kuno) aus Langwedel stellt auf seiner Internetseite die junge portugiesische Malerin Rosa Santana vor. Die Künstlerin, die 2007 ihr Kunststudium in Lissabon abschloss, lebt in Bremen und hatte ihre letzte Einzelausstellung von Juni bis September in Verden. Kunoweb präsentiert sie nun vom 15. November bis zum 17. Januar in einer Online-Schau unter dem Titel „Plurale“: Aktzeichnungen von Paaren, aber auch von Einzelporträts.

Statik und Stille herrschen in ihren Bildern, die mit Farbstift, Acryl, Lack oder Gouache auf Papier angefertigt sind. Unkenntlich sind dabei oft die Gesichter, so dass sich die Frage geradezu aufdrängt, was da verborgen werden soll. In ihren Versen, die Rosa Santana dem Bilderzyklus voranstellt, wird ausdrücklich das Hässliche angesprochen – womit eigentlich nur die männlichen Repräsentanten gemeint sein können: ältliche, schwächliche Gestalten, abgemagert, unattraktiv; ja, vielleicht sogar hässlich, an Porträts von Otto Dix erinnernd. In der Tat spielt auch die Künstlerin mit ihrem Repertoire der Zeichen vielfältige Möglichkeiten durch von gestörten Beziehungen zwischen Mann und Frau

.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+