Raum Nummer sieben traut sich was

Es ist kaum wiederzuerkennen, das ehemalige Besprechungszimmer im Erdgeschoss des Historischen Rathauses. In der Mitte ein langer Holztisch, die restaurierten alten Stühle aus dem Ratssaal, dahinter der dazugehörige Wandschrank mit geschnitztem Emblem von Bischof und Saatkrähen: Aus dem Besprechungsraum ist ein Trauzimmer geworden.
12.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Raum Nummer sieben traut sich was
Von Anna Zacharias

Es ist kaum wiederzuerkennen, das ehemalige Besprechungszimmer im Erdgeschoss des Historischen Rathauses. In der Mitte ein langer Holztisch, die restaurierten alten Stühle aus dem Ratssaal, dahinter der dazugehörige Wandschrank mit geschnitztem Emblem von Bischof und Saatkrähen: Aus dem Besprechungsraum ist ein Trauzimmer geworden. Seit Oktober hat die Bremer Innenarchitektin Anke Butt (links) in Zusammenarbeit mit der Stadt an der Gestaltung gefeilt. Feierlich, aber nicht altbacken, sollte es werden. „Es war mein Anliegen, die alten mit neuen Elementen zusammenzufügen und durch diesen Kontrast eine gewisse Leichtigkeit in den Raum zu bringen“, erklärt Butt. Die abgehängte Decke wurde entfernt, jetzt erhellen dimmbare Deckenfluter den Raum indirekt. 18 000 Euro hat der Umbau nach Angaben der Stadt gekostet. Das Ja-Wort im Rathaus ist hier allerdings nur unter der Woche möglich, erklärt Bürgermeister Lutz Brockmann (rechts). Am Wochenende stehen die externen Trauzimmer im Deutschen Pferdemuseum, dem Domherrenhaus, dem Fahrgastschiff und dem Alten Schulhaus zur Verfügung. Etwa 150 bis 200 Paare lassen sich jährlich in Verden trauen. Die erste Ehe im neuen Trauzimmer soll am 16. März geschlossen werden.

ZAN·FOTO: STRANGMANN

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+