Freiwilligenagentur ZeitSpende Renate Sassen hat gleich zwei Ehrenämter

Verden. Viele Einrichtungen sind auf ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen und man trifft immer wieder auf Menschen, die diese Hilfe anbieten. Die Verdenerin Renate Sassen engagiert sich in gleich zwei Einrichtungen.
16.10.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Julia Vogel

Verden. Viele Einrichtungen sind auf ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen und man trifft immer wieder auf Menschen, die diese Hilfe anbieten. Die Verdenerin Renate Sassen engagiert sich in gleich zwei Einrichtungen: zum einen in der Freiwilligenagentur 'ZeitSpende', zum anderen bei der Lebenshilfe Rotenburg-Verden.

'Bei der Lebenshilfe bin ich nun schon seit über zehn Jahren tätig', erzählt Sassen. Dort ist sie Mitglied des Elternkuratoriums und gehört dem Organisationsteam des jährlichen Basars in der Behinderten-Werkstatt Dauelsen an. 'Ich habe selbst eine behinderte Tochter, über sie kam ich zu meiner Arbeit bei der Lebenshilfe', erklärt die Verdenerin.

Die Vorbereitung auf den Basar nehme viel Zeit in Anspruch. Sie sei dabei hauptsächlich für die Organisation der Tombola verantwortlich. 'Im September ziehen wir los, suchen Sponsoren und hängen Plakate auf', so Sassen. 'Ab Oktober wird es dann so stressig, dass ich kaum noch zu etwas anderem komme.'

Der Lohn der Mühe: In einem Jahr sei der Basar von mehr als 1500 Menschen besucht worden. Von den Erlösen würde die Lebenshilfe die Mitarbeiter der Behinderten-Werkstatt mit Aktionen außer der Reihe erfreuen - etwa einen Ausflug oder, wie in diesem Jahr, einen Disconachmittag im Parkhotel Grüner Jäger. 'Da sind dann manchmal bis zu 130 Leute anwesend', sagt sie.

Die Vorbereitung des Basars ist allerdings nicht die einzige Aufgabe, die Renate Sassen übernommen hat. 'Ich arbeite auch im Verwaltungsrat mit und organisiere Elterntreffen', zählt sie auf.

Für Renate Sassen hat vor zwei Jahren die Passivphase ihrer Altersteilzeit begonnen. Schnell stand für sie fest, dass sie einen Teil der neugewonnenen Zeit in ein Ehrenamt investieren wollte. Kurz darauf las sie in der Zeitung, dass in Verden eine Freiwilligenagentur gegründet werden sollte. 'Ich habe mich da sofort gemeldet und wurde so Gründungsmitglied der ?ZeitSpende?', erzählt sie. Fast jede Woche ist Renate Sassen seitdem im Büro der Agentur anzutreffen, wo sie ehrenamtliche Helfer an passende Einrichtungen vermittelt.

Auch die Lebenshilfe nutzt die Agentur auf der Suche nach freiwilligem Personal. 'Eine Frau haben wir schon an die Dauelser Werkstatt vermitteln können, wo sie die Begleithilfe für einen Behinderten war', erzählt Sassen. Die Helferin habe dann zwar wegen Schwangerschaft wieder aufhören müssen, sei mit ihrer Tätigkeit aber sehr zufrieden gewesen. Für solche und ähnliche Tätigkeiten suche die 'ZeitSpende' auch weiterhin freiwillige Helfer.

Dass sie selbst gleich zwei Ehrenämter innehat, ist für Sassen kein Problem. 'Das klappt sehr gut', sagt sie. Ihre Aufgaben würden sich zeitlich nicht überschneiden und sie brächten ihr viel Freude. 'Ich möchte beides noch sehr lange weitermachen', erklärt die Verdenerin.

Sie suche sogar noch nach einer weiteren ehrenamtlichen Arbeit. Diesmal solle es aber etwas zeitlich Begrenztes sein und nichts, wo sie regelmäßig einmal pro Woche parat stehen müsse: 'Ich könnte mir zum Beispiel gut vorstellen, bei den Vorbereitungen der Domfestspiele mitzuhelfen.'

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+