Russische Volksmusik in der Johanniskirche

Verden. Das Ensemble "Rusnari" aus Barnaul (Sibirien) ist mit seinem russischen und internationalen Repertoire zu Gast in Verden. Die fünf Musikerinnen und Musiker werden am Sonntag, 12. August, 17 Uhr, in der St. Johanniskirche russische Folklore, Kirchenmusik, Klassik und Bearbeitungen internationaler Popmusik zum Besten geben. Die Instrumentalisten Nina Krutschkova, Ksenia Kutusova, Wladimir Schön und Jewgeni Gajkin begleiten die Sopranistin Valentina Litvina unter anderem auf der altrussischen Balalaika, Domra oder dem Bajan. Die Preisträger des vierten altrussischen Volksinstrumentenfestivals musizieren bereits seit 1988 zusammen. Der Eintritt in die Johanniskirche ist frei, das Ensemble bittet am Ende des Konzerts aber um eine Spende.
03.08.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fr

Verden. Das Ensemble "Rusnari" aus Barnaul (Sibirien) ist mit seinem russischen und internationalen Repertoire zu Gast in Verden. Die fünf Musikerinnen und Musiker werden am Sonntag, 12. August, 17 Uhr, in der St. Johanniskirche russische Folklore, Kirchenmusik, Klassik und Bearbeitungen internationaler Popmusik zum Besten geben. Die Instrumentalisten Nina Krutschkova, Ksenia Kutusova, Wladimir Schön und Jewgeni Gajkin begleiten die Sopranistin Valentina Litvina unter anderem auf der altrussischen Balalaika, Domra oder dem Bajan. Die Preisträger des vierten altrussischen Volksinstrumentenfestivals musizieren bereits seit 1988 zusammen. Der Eintritt in die Johanniskirche ist frei, das Ensemble bittet am Ende des Konzerts aber um eine Spende.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+