75 Jahre WESER-KURIER

Ein abwechslungsreicher Landkreis

Die Redaktionsteams der VERDENER NACHRICHTEN und des ACHIMER KURIER berichten aus dem Landkreis Verden und aus Sottrum im Kreis Rotenburg. Dieses Verbreitungsgebiet hat so manche Sehenswürdigkeit zu bieten.
18.09.2020, 07:04
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Becker, ­Jörn Dirk Zweibrock und Kai Purschke

Verden ist nicht nur die Kreisstadt und nach den Einwohnerzahlen die zweitgrößte Kommune im Landkreis, sondern auch Sitz des Landgerichts, des Arbeitsgerichts, der Staatsanwaltschaft, des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts und etlicher anderer Behörden. Verden ist aber nicht nur Verwaltungsstadt, sondern auch Zentrum der Hannoveraner-Zucht (der Verband hat in Verden seine Hauptstelle) sowie der Viehzucht. Das Unternehmen Masterrind veranstaltet regelmäßig Auktionen mit hochklassigen Bullen und Färsen. Daneben bietet Verden aber auch etliche touristische Attraktionen, die einen Besuch lohnen. Der Magic-Park, als einziger Freizeitpark im Landkreis, bietet Spaß und Spektakel für die ganze Familie. Der Dom zu Verden ist als gotische Hallenkirche nicht nur für Bauhistoriker interessant, sondern bietet auch regelmäßig klassische Konzerte für Liebhaber. Überhaupt: Historie wird in der Allerstadt großgeschrieben, nicht nur das klassische Fischerviertel mit seinen kleinen Häusern und engen Straßen atmet den Hauch der Geschichte. Auch in der Fußgängerzone sind mehrere Jahrhunderte alte Häuser nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Verden bietet aber nicht nur Architektur, sondern auch grüne Ruhezonen, etwa den Bürgerpark, den Stadtwald oder den Allerpark.

Buntes Verdener Umland

Kirchlinteln ist nicht nur flächenmäßig die größte Gemeinde im Landkreis Verden, sondern hat auch darüber hinaus jede Menge zu bieten. In der Lintler Geest hat sich in den vergangenen Jahren das Müllerhaus (Brunsbrock) zu einem Mekka für Kultur und Kräuterseminare entwickelt. Durch den Kleinbahnbezirk tuckert in der Saison hingegen die Museumseisenbahn. Die Verdener Eisenbahnfreunde befördern ihre Fahrgäste von der Kreisstadt Verden aus bis nach Stemmen an der Grenze zum Heidekreis. Stichwort Heide: In ein Meer aus Violett verwandelt sich im Hochsommer traditionell die Hügelgräberheide bei Kirchlinteln. Erholungssuchende brauchen für diesen Anblick also gar nicht extra bis nach Lüneburg fahren. Viele Kommunen rund um Bremen reklamieren für sich, Heimat der Bremer Stadtmusikanten zu sein – doch durch die Gemeinde Kirchlinteln verläuft auf den Spuren von Esel, Hund, Katze und Hahn ein ganzer Weg.

Geografisch gesehen befindet sich die zweite Landgemeinde im Verdener Südkreis, Dörverden, im Aller-Weser-Dreieck. Im Kulturgut Ehmken Hoff im Kernort Dörverden wird neben Schöngeistigem auch alten Handwerkskünsten gefrönt. Zwischen Westen und Otersen verkehrt traditionell in der warmen Jahreszeit eine Solarfähre. Noch tiefer im Süden, genauer gesagt in der Ortschaft Hülsen, lockt hingegen das Schafstallviertel die Besucher an. Das historische Ensemble wurde kürzlich um eine weitere Attraktion, die Infostätte für den Kalibergbau im Aller-Leine-Tal, erweitert.

Überregional bekannt ist dagegen das Wolfcenter in der Ortschaft Barme. Der Wildpark verwandelt sich immer mehr in einen kleinen Zoo und beherbergt neuerdings auch Greifvögel und Alpakas. Wenige Kilometer weiter in Richtung Nienburg befindet sich das Tagungshaus Drübberholz, in dem regelmäßig Brettspielfans aus ganz Niedersachsen zu Gast sind.

Die meisten Einwohner im Landkreis Verden hat die Stadt Achim zu verzeichnen, knapp 32 000 Menschen dürften es derzeit sein. Neben dem Naturschutzgebiet „Sandtrockenrasen Achim“ am Ellisee, das derzeit mit offiziellen Wegen zumindest teilbetretbar gemacht werden soll, verfügt Achim als Alleinstellungsmerkmal im Nordkreis des Landkreises Verden über das Amtsgericht und mit der Aller-Weser-Klinik, die auch einen Standort in Verden hat, über ein Krankenhaus. Die Stadt Achim, die in jüngster Zeit verstärkt mit Firmenansiedlungen von sich reden machte, hat mit der Achimer Mühle ein historisches Wahrzeichen zu bieten und kann sich zudem auf seine Vergangenheit als Zigarrenmacherhochburg berufen. Die St. Laurentiuskirche, die vermutlich im Jahr 1091 erbaut und 1257 erstmals urkundlich erwähnt wurde, gilt als die älteste und größte Landkirche zwischen den ehemaligen Bischofssitzen Bremen und Verden (Aller).

Ebenfalls attraktive Gewerbeflächen hat die, wie Achim, an Bremen grenzende Gemeinde Oyten zu bieten, die sich gerne auf ihre Traditionen beruft und etwa mit dem Backsberg zu einem echten Treffpunkt avanciert: Sowohl der Lanz-Bulldog-Club als auch das Moyn-Moyn-Festival schafften es, Tausende von Besuchern dorthin zu locken. Mit dem Oyter See und der dort inzwischen vorhandenen Wasserskianlage sowie der Möglichkeit, weitere Wassersportarten auszuüben, ist gerade dieses idyllische Fleckchen auch von Auswärtigen stets gut besucht.

Was Worpswede im Landkreis Osterholz ist, ist Fischerhude als Ortsteil des Flecken Ottersberg im Landkreis Verden: ein Künstlerdorf. Der kleine Ort entwickelte sich zur Künstlerkolonie, nachdem sich unter anderem Heinrich Breling und Otto Modersohn einst dort niederließen. Ottersberg steht aber nicht nur für die Vergangenheit, sondern ist insbesondere bei Studenten hoch im Kurs. Mit der Hochschule für Künste im Sozialen kann die Gemeinde auch bei ihnen punkten. Das 1620 errichte Weserrenaissance-Schloss Erbhof in Thedinghausen ist auch einen Besuch wert. Und wer schon dort ist, sollte sich auch einen Spaziergang durch den Baumpark nicht entgehen lassen, der je nach Jahreszeit ganz unterschiedlich auf die Besucher wirkt. Mit der Maria-Magdalena-Kirche in Thedinghausen und der Kirche St. Cosmas und Damian in Lunsen hat die Gemeinde Thedinghausen zwei Gotteshäuser zu bieten. Neben Thedinghausen gehören außerdem noch die Gemeinden Blender, Riede und Emtinghausen zur Samtgemeinde Thedinghausen.

Mit einem Schloss kann auch der Flecken Langwedel dienen, es befindet sich im Ortsteil Etelsen und verfügt über ein Mausoleum. Ebenso zieht die Mühle Jan Wind die Blicke der Besucher auf sich. Es verkehrt dort die Weserfähre „Gentsiet“, auch gibt es Freilichtbühnen, auf denen plattdeutsche Stücke gezeigt werden.

Die Samtgemeinde Sottrum im Landkreis Rotenburg besteht aus den sieben Gemeinden Ahausen, Bötersen, Hassendorf, Hellwege, Horstedt, Reeßum und Sottrum. Im Ortsteil Stuckenborstel ist etwa die Wassermühle am Ufer der Wieste einen Besuch wert.

Weitere Informationen

Aus der Region berichten die VERDENER NACHRICHTEN und der ACHIMER KURIER. Während über Verden, Dörverden und Kirchlinteln das Team der VERDENER NACHRICHTEN schreibt, ist die Redaktion des ACHIMER KURIER für Achim, Oyten, Ottersberg, Thedinghausen, Langwedel und Sottrum (Landkreis Rotenburg) zuständig. Beide regionalen Zeitungshäuser liegen in (Verden) oder direkt gegenüber (Achim) der jeweiligen Fußgängerzone und somit mitten im Geschehen.

Lesen Sie auch

Weitere Informationen

Dieser Artikel ist Teil der Sonderveröffentlichung zum 75. Geburtstag des WESER-KURIER. Am 19. September 1945 erschien die erste Ausgabe unserer Zeitung. Anlässlich des Jubiläums blicken wir zurück auf die vergangenen Jahrzehnte: Erinnern uns an die Anfänge unserer Zeitung und auch an die ein oder andere Panne. Und wir schauen nach vorn: Wie werden Künstliche Intelligenz und der Einsatz von Algorithmen den Journalismus verändern? Natürlich denken wir auch an Sie, unsere Leser und Nutzer. Wer folgt unseren Social-Media-Kanälen, wer liest unsere Zeitung? Was ist aus den Menschen geworden, über die wir in den vergangenen Jahren berichtet haben? Und wie läuft er eigentlich ab, so ein Tag beim WESER-KURIER?

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+