Fußball Bezirksligisten befinden sich in guter Frühform

Sieben hiesige Bezirksligisten haben ihre letzten Testspiele gewonnen. Nur der TV Oyten musste sich mit einem Remis begnügen.
31.08.2020, 15:56
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bezirksligisten befinden sich in guter Frühform
Von Maurice Reding

An diesem Wochenende ist es endlich so weit: Die Fußball-Saison 2020/2021 geht wieder los. Die hiesigen Vereine haben deshalb das vergangene Wochenende für den Feinschliff genutzt und noch einmal zahlreich getestet.

Der MTV Riede zeigte in seinem letzten Testspiel vor dem Punktspielstart eine ansprechende Leistung. Gegen den FC Hude siegten die Segelhorstkicker mit 2:1. Zunächst bestimmten jedoch die Gäste das Geschehen und gingen in der neunten Minute in Führung. Niklas Behn egalisierte diese zehn Minuten später. Zwischen den Bezirksligisten entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Riedes Adrean Petersen, der nach einer Ecke zum 2:1-Endstand einköpfte (33.).

Auch der TSV Bassen gewann sein letztes Testspiel mit 2:1. Beim Bremer Landesligisten Tura Bremen gerieten die Dohmspatzen in der 60. Minute in Rückstand. Doch eine Minute später stand es schon 1:1. Niclas Bode traf nur Sekunden nach dem Anstoß zum Ausgleich. Für den Siegtreffer der Gäste sorgte Daniel Wiechert, der in der 83. Minute zum 2:1 einschob.

Der TSV Thedinghausen machte es Bassen und Riede nach und gewann sein Testspiel ebenfalls mit 2:1. Auf der heimischen Anlage besiegte der Bezirksliga-Aufsteiger den TSV Weyhe-Lahausen. Die Gäste aus dem Landkreis Diepholz gingen in der 16. Minute in Führung. Kurz vor der Pause markierte der Klub von der linken Weserseite durch Neuzugang Luca-Fabio Bormann den Ausgleich (43.). In der zweiten Halbzeit passierte lange nichts. In der 83. Minute gelang den Gastgebern durch Jannik Blischke aber noch der Siegtreffer.

Ohne Gegentor blieb der TSV Fischerhude-Quelkhorn. Der Bezirksligist hatte die Reserve des FC Verden 04 zu Gast. Gegen den Kreisligisten markierte Dennis Mahler in der 21. Minute die Führung. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit machte der Bezirksligist hinten dicht und setzte in der 69. Minute durch Dennis Klee den entscheidenden Nadelstich zum 2:0.

Einen überzeugenden 4:1-Sieg feierte der SV Vorwärts Hülsen gegen den SC Marklohe I. Dabei gerieten die Gastgeber gegen den Kreisligisten früh in Rückstand (4.). Doch Tjare Müller antwortete fast postwendend mit dem Ausgleich (8.). Fortan übernahm der Bezirksligist das Kommando und schraubte das Ergebnis bis zur Pause auf 3:1 hoch. Felix Wolf und erneut Tjare Müller waren erfolgreich (32./42.). In der zweiten Halbzeit erhöhten die Hülser durch Yannis Meyer auf 4:1 (58.).

Besonders treffsicher zeigte sich der 1. FC Rot-Weiß Achim. Dem Kreisligisten Barisspor Osterholz schenkten die Achimer gleich ein halbes Dutzend ein. Bereits zur Pause stand es 3:0 für den Bezirksligisten. Ovidiu-Catalin Varga (26./31.) und Can Aykaya (28.) hießen die Torschützen. In der zweiten Hälfte erhöhten Zinar Yoldas (54.), Rexhino Pepa (59.) und Ali Achour (68.). Den Gastgebern gelang in der 86. Minute lediglich der Ehrentreffer.

Der TV Sottrum hatte in seinem Testspiel ebenfalls keine Mühe. Gegen Germania Walsrode siegte der TVS souverän mit 5:2. Die Gastgeber gingen durch ein frühes Eigentor in Führung (8.), die Finn Herwig ausbaute (22.). Dann traf Lennart Holzkamm ins eigene Tor und brachte die Gäste wieder heran (28.). Matthias Michaelis stellte den alten Abstand wieder her (58.). Doch nur drei Minuten später verkürzte Walsrode per Strafstoß. Lennart Holzkamm besiegelte mit einem späten Doppelpack den Sieg (82./85.).

Kein Sieg, dafür aber ein Unentschieden, gelang dem TV Oyten. Beim Bremer Landesligisten TSV Melchiorshausen stand es nach 90 Minuten 1:1. Die Gäste überzeugten in der ersten Halbzeit durch einige gute und gelungene Spielaktionen. Folgerichtig ging der TVO in der 18. Minute in Führung. Nach einer Kombination von Marius Winkelmann und Tommy Hügen schloss Hügen diese mit einem Schuss ins lange Eck ab. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel wilder. Die Gastgeber kamen in der 82. Minute zum Ausgleich. „Mit der Leistung können wir nicht zufrieden sein“, sah TVO-Trainer Axel Sammrey noch viel Luft nach oben. Für die Oytener steht am Mittwoch beim TB Uphusen das letzte Testspiel an. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+