Fußball-Kreisliga TV Oyten II und FC Verden 04 II fahren deutliche Siege ein

Jeweils fünfmal haben der TV Oyten II und der FC Verden 04 II in ihrer Begegnung getroffen. Beide Teams fuhren daher deutliche Erfolge ein.
13.09.2021, 12:27
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Der erste Saisonsieg des TSV Dörverden lässt weiter auf sich warten. Nach einer Viertelstunde führte das Team von Nils Pohlner beim TV Oyten II zwar mit 2:0, verließ den Platz aber dennoch als deutlicher Verlierer und ist nach fünf Spielen auf einen Abstiegsrang gerutscht. Seine Tabellenführung behauptete die Zweite des FC Verden 04. Beim personell gebeutelten SV Hönisch setzte sich der Spitzenreiter durch einen Dreierpack von Patrick Zimmermann und zwei Toren von Finn Austermann deutlich durch.

Monatspreis

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1. Monat gratis
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

Jetzt 35% sparen

Jahresangebot

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar

106,80 € 69 € für 1 Jahr

Angebot sichern

Alles lesen mit

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren