Fußball

Torreiche Testspiele

Der TSV Bassen, TV Oyten und der FSV Langwedel-Völkersen siegten in ihren Testspielen deutlich. Dagegen mussten der MTV Riede, SV Vorwärts Hülsen und der TSV Thedinghausen Niederlagen einstecken.
17.08.2020, 15:36
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Torreiche Testspiele
Von Maurice Reding

Die hiesigen Bezirksliga-Fußballer haben das vergangene Wochenende wieder genutzt, um reichlich zu testen. Dabei zeigten einige Teams bereits eine gute Frühform, so auch der TSV Bassen. Die Elf von Uwe Bischoff besiegte den VfL 07 Bremen deutlich mit 5:2. Luca Bischoff brachte die Bassener mit einem Doppelpack frühzeitig auf die Siegerstraße (12./23.). Justin Hülsmann und Daniel Wiechert erhöhten noch vor der Pause auf 4:0. In der zweiten Halbzeit traf Heiko Budelmann per Strafstoß zum 5:0 (55.). Anschließend kamen die Gäste noch zu zwei Toren (65./86.). „Die erste Halbzeit war eine starke Leistung. Bei besserer Chancenverwertung wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen“, zog Bassens Fußballchef Adrian Liegmann ein positives Fazit.

Auch der TV Oyten durfte einen Kantersieg bejubeln. Die Elf von Axel Sammrey schlug den TSV Uesen deutlich mit 6:2. Tommy Hügen war sowohl für das 1:0 als auch das 2:0 verantwortlich (10./32.). In Halbzeit zwei erhöhte Lukas Pein nach starker Vorarbeit von Hügen auf 3:0 (49.). Nach einer Ecke kamen die Gäste zum Anschlusstreffer (52.). Das 4:1 war in der 70. Minute Daniel Airich vorbehalten. „Ein unhaltbarer Distanzhammer und damit ein Traumtor“, schwärmte Sammrey. Ebenfalls sehenswert das 5:1 durch Michele Troia, der ein Zuspiel von Marius Winkelmann in den Winkel schlenzte (74.). Niko Oetting erhöhte vier Minuten später auf 6:1. Uesen kam nur noch zu einem weiteren Ehrentreffer.

Der MTV Riede kam dagegen beim SV Bruchhausen-Vilsen mit 2:5 unter die Räder. Torben Schumacher egalisierte die Gästeführung zunächst, doch in der zweiten Halbzeit traf der SVBV dreimal hintereinander. Marvin Just sorgte mit seinem Treffer noch mal kurz für Spannung, doch die Vilser legten ein weiteres Tor nach. Auch der TSV Thedinghausen musste eine Niederlage einstecken. Gegen den TV Stuhr musste sich der Bezirksliga-Aufsteiger am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Nachdem die Gäste in der zweiten Halbzeit in Führung gingen, glich David Niebuhr für Thedinghausen aus. Doch ein später Doppelschlag in der 82. und 89. Minute sorgte letztlich für den Endstand.

Der SV Vorwärts Hülsen schoss gegen den TSV Bassum zwar drei eigene Tore, kassierte aber auch fünf und musste deshalb ebenfalls eine Pleite einstecken. Die Hülsener kamen denkbar schlecht in die Partie und lagen nach 25 Minuten mit 0:3 zurück. Felix Wolf sorgte kurz vor der Pause für den ersten Treffer der Elf von Jan Twietmeyer. Nach einem erneuten Treffer durch Wolf waren die Hülsener dran. Nun ging es Schlag auf Schlag. In der 84. Minute trafen die Gäste zum 2:4. Nur eine Minute später verkürzte Wolf auf 3:4. Doch wiederum nur eine Minute später trafen die Bassumer zum 3:5-Endstand.

Einen deutlichen Sieg fuhr dagegen der FSV Langwedel-Völkersen ein. Gegen die Zweitvertretung des SV BW Bornreihe gewann die Elf von Emrah Tavan mit 4:1. Pizan Demli mit einem Doppelpack, Edward Kelsch und Philip Schmid sorgten für den Kantersieg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+