Handball Marin Wrede steht mit der HSG Nienburg vor einer spannenden Saison

Im Sommer 2017 wechselte Marin Wrede vom TSV Daverden zur HSG Nienburg. Aktuell bereitet sich der Rückraumspieler mit seinem Team auf sein erstes Jahr in der 3. Liga vor.
17.08.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Marin Wrede steht mit der HSG Nienburg vor einer spannenden Saison
Von Florian Cordes

Meist läuft es so: Der Meister der Handball-Oberliga Nordsee geht euphorisch hoch in die 3. Liga. Mit dem Wissen, dass es in der Spielklasse äußerst schwer wird. Schließlich sind die Aufsteiger reine Amateurtruppen – im Normalfall. Bei vielen gegnerischen Klubs wird hingegen unter semiprofessionellen Bedingungen gearbeitet. Dass es für die Aufsteiger sofort wieder nach unten in die Oberliga geht, ist alles andere als eine Seltenheit. Schon viele Vereine mussten diese Erfahrung machen. Nun geht Marin Wrede, der in der Vergangenheit seine handballerischen Kreise in Daverden, Achim, Morsum und Oyten gezogen hat, das Abenteuer 3. Liga an. Mit dem amtierenden Meister der Nordseeliga, der HSG Nienburg, bereitet er sich aktuell auf ein spannendes Jahr vor.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren