Handball Handballer verzichten auf Spiele

Die Oberliga-Männer der SG Achim/Baden empfangen am Sonnabend nicht den TuS Haren. Weitere Teams aus dem Kreis Verden machen am Wochenende von dem jüngsten HVN-Beschluss Gebrauch.
27.10.2020, 11:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Handballer verzichten auf Spiele
Von Florian Cordes

Die SG Achim/Baden hätte am Sonnabend in der Gymnasiumhalle den Aufsteiger TuS Haren empfangen sollen. Der Handball-Oberligist macht aber von der Möglichkeit Gebrauch, die Partie zu verlegen. Das teilte SG-Teammanager Cord Katz nun mit. Möglich macht dies der Beschluss des Handball-Verband Niedersachsen, der besagt, dass Punktspiele von den Vereinen unbürokratisch und ohne Verlegungskosten abgesetzt werden dürfen, wenn der Corona-Inzidenzwert in der Region eines der beteiligten Teams über 35 liegt.

Und nicht nur das Oberliga-Team der SG tritt an diesem Wochenende nicht an. Die SG Achim/Baden II – sollte in der Landesliga den TuS Zeven empfangen – hat ebenfalls spielfrei. Darüber hinaus teilte Katz mit, dass die Jugendteams der Spielgemeinschaft, die auf Verbandsebene antreten, ebenfalls pausieren. „Wir werden von Woche zu Woche schauen, wie es weitergeht“, sagte Katz zudem.

Von dem HVN-Beschluss aus der Vorwoche machen an diesem Wochenende zudem die Verbandsligisten TSV Daverden und TV Oyten sowie der Landesligist HSG Verden-Aller Gebrauch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+