Kommentar über Fußball in Corona-Zeiten

Der Spielbetrieb ist nicht länger aufrechtzuerhalten

Trotz steigender Corona-Zahlen wird im Landkreis Verden auf Bezirksebene immer noch Fußball gespielt. Redakteur Maurice Reding glaubt, dass dies nicht mehr lange der Fall sein wird.
26.10.2020, 15:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der Spielbetrieb ist nicht länger aufrechtzuerhalten
Von Maurice Reding

Wer dieser Tage mit den hiesigen Fußballtrainern gesprochen hat, hörte einen gemeinsamen Tenor heraus. Der Spielbetrieb im Amateurfußball ist nicht länger aufrechtzuerhalten. Dass trotz steigender Corona-Zahlen überhaupt noch der schönsten Nebensache der Welt nachgegangen wird, löste bei vielen Coaches Unverständnis und Kopfschütteln aus. Und das völlig zu Recht. Die Gesundheit jedes Einzelnen ist in der momentanen Situation wichtiger als ein Sieg.

Der NFV Kreis Verden hat in der vergangenen Woche richtig entschieden, den Spielbetrieb auf Kreisebene vorerst auszusetzen. Wobei hier die Frage ist, warum der Kreisverband dies nur bis zum 1. November getan hat. Die Lage dürfte bis dahin nicht wesentlich besser sein. Stattdessen mussten die Fußballer auf Bezirksebene am vergangenen Wochenende antreten – sofern die Partie im Landkreis Verden ausgetragen wurde. So kam es in der Bezirksliga zu drei Derbys zwischen kreisverdener Mannschaften. Andere Teams, die im Landkreis Osterholz hätten spielen sollen, hatten spielfrei, da der Landkreis am Freitag ein Sportverbot aussprach, das für alle Ligen galt. Daran sollten sich auch der Landkreis Verden und der Niedersächsische Fußballverband orientieren. Es macht aktuell keinen Sinn, den Spielbetrieb auf Krampf fortzusetzen. Denn Corona kann hier schnell dazwischen funken und für Absagen sorgen. Bestes Beispiel ist der FC Verden 04, der elf positive Fälle hatte. Wann sollen die Spiele nachgeholt werden?

Die Saison sollte vorerst unterbrochen werden. Anfang kommenden Jahres könnte die Situation neu bewertet werden. Es ist lobenswert, dass der NFV es versucht hat, eine reguläre Saison inmitten der Pandemie auf die Beine zu stellen. Es bleibt aber festzuhalten, dass der Fußball momentan nicht an erster Stelle steht – und es vorerst auch nicht sein wird.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+