Leichtathletik Fisha Werede und Felix Schubert laufen in Oldenburg auf Platz zwei

In Oldenburg, Berlin und Uslar wurden vor wenigen Tagen Straßenläufe angeboten. Bei diesen waren insgesamt zwölf Athleten der LG Kreis Verden am Start.
18.10.2022, 08:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Helmut Behrmann

Zwölf LGKV-Läufer nutzten die Straßenläufe in Oldenburg und Berlin sowie einen Läufertag in Uslar zum Angriff auf ihre Bestzeiten. Die stärkste Leistung gelang in Oldenburg dem Oytener Fisha Werede, der seine persönliche Halbmarathonbestzeit um vier Sekunden auf 1:12:39 Stunde verbesserte. Die Zeit reichte ihm für Platz zwei. Einen zweiten Rang belegte in Oldenburg auch der Achimer U20-Läufer Felix Schubert (1:25:41std). Als dritter LGKV-Läufer auf dieser Strecke kam der Verdener Andreas Jordan als Elfter der M60-Senioren auf 1:55:05 Stunde.

Auf die Zehn-Kilometer-Strecke ging aus der LGKV-Truppe nur Triathletin Maren Thalmann (Morsum). Als Neunte der W50-Seniorinnen verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit auf 57:41 Minuten. Über fünf Kilometer der Frauen wurde Josephine Beneke (Thedinghausen) mit 19:54 Minuten starke Dritte. Bei den Männern kamen Uwe Cordes (Bendingbostel, 18:41min) und der Oytener Thiemo Klein (18:50min) als 15. und 16. ins Ziel. Mark Rehder (Daverden, 22:40min) kam auf Rang 39 und war drei Sekunden schneller als der Verdener Jens Niederkrome.

Als Test vor seinem für den 31. Oktober in Frankfurt geplanten M-rathonlauf betrachtete der Verdener Stefan Steinert seinen Start bei „Great 10K“ Lauf in Berlin. Nach 35:33 Minuten als bester M40-Läufer bilanzierte er zufrieden: „Die Richtung stimmt.“ Der in Göttingen wohnende M70-Senior Rüdiger Ullrich nutze den Läufertag der LG Solling in Uslar zu einem Stundenlauf. In 60 Minuten kam er auf stattliche 12.145 Meter und wurde mit 49:24,1 Minuten bei 10.000 Meter gestoppt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+