Leichtathletik

LG Kreis Verden dominiert die Landesmeisterschaft

Die Leichtathleten der LG Kreis Verden haben bei der Landesmeisterschaft in Zeven kräftig abgeräumt. Gleich zehn Meistertitel heimsten die Athleten ein.
01.09.2020, 10:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Helmut Behrmann
LG Kreis Verden dominiert die Landesmeisterschaft

Rudolf Lüdemann (Mitte) ließ bei den M70 über 200 Meter der Konkurrenz keine Chance und landete ganz oben auf dem Treppchen.

Helmut Behrmann

Bei der in Zeven nachgeholten Landesmeisterschaft für die Senioren-Altersklassen ab M/W30 sind die LGKV-Athleten wieder einmal ganz vorn dabei gewesen. Acht Männer und Frauen gewannen zehn Meistertitel, siebenmal gab es Silber und viermal Bronze.

Am ersten Wettkampftag gingen die Landesmeistertitel an Bernd Cordes (Bendingbostel) im Speerwurf der M50 mit starken 47,47m und fünf Meter Vorsprung, Rudolf Lüdemann (Daverden) im 200-Meter-Lauf der M70 in 31,14 Sekunden sowie an Melanie Noack (Verden), die den 800-Meter-Lauf der W40 mit einer Verbesserung um fünf Sekunden auf 2:35,07 Minuten gewann. Außerdem siegten Claudia Weyde (Verden) im Kugelstoßen der W45 (8,56m), Manuela Jaschinski (Verden) über 800 Meter der W55 (3:04,91 Minuten) und Birgit Schwers (Verden), die den Diskuswurf bei den W55 mit 25,19m gewann.

Am zweiten Tag war LGKV-Chef Bernd Kunze (Oyten) Sieger der M60 über 100 Meter in 14,29 Sekunden, nachdem er tags zuvor über 300 Meter Hürden mit 54,52 Sekunden Zweiter geworden war. Melanie Noack gewann über 1500 Meter in 5:31,33 Minuten ihre zweite Meisterschaft bei den W40, Ute Jordan (Verden) siegte im Weitsprung der W55 mit 3,66m, nachdem sie über 100 Meter mit 16,86 Sekunden Dritte geworden war. Birgit Schwers holte sich ihren zweiten Meistertitel mit 24,30m im Speerwurf der W55. Dem fügte sie beim Kugelstoßen mit 9,60 Meter Platz drei hinzu.

Zweifacher Zweiter wurde Läufertrainer Uwe Cordes (Bendingbostel) in der Altersklasse M55. Über 800 Meter war er mit 2:18,58 Minuten und über 1500 Meter mit 4:48,61 Minuten so schnell wie seit Jahren nicht mehr. Bruder Bernd fügte seinem Speerwurftitel noch Platz sieben im Diskuswurf der M50 hinzu (30,49m). Einen Silber- und einen Bronzeplatz erkämpfte sich Jugendtrainer Klaus-Dieter Nolte (Verden). Als Speerwurfzweiter kam er auf 41,48m, im Dreisprung lag er mit 10,19m auf Rang drei. Silber gab es auch für W55-Sprinterin Brigitte Heidrich (Verden) für 30,36 Sekunden über 200 Meter. Auf weitere Läufe musste sie danach wegen leichter Blessuren verzichten. Ohne die schnelle Heidrich kam die 4x100-Meter-Staffel der W50/55 mit Karin Schmidt (Achim), Manuela Jaschinski, Ute Jordan und Birgit Schwers nach 65,33 Sekunden auf Platz zwei.

Nach seinem 200-Meter-Sieg hätte Rudolf Lüdenmann gern auch die 100 Meter der M70 gewonnen, doch Konkurrent Borchert Haake vom TuS Huchting war nach „Raketenstart" (Zitat Lüdemann) mit 14,41 zu 14,95 Sekunden etwas schneller. Auf zwei fünfte Plätze in der Altersklasse W50 kam Karin Schmidt mit 15,82 Sekunden über 100 Meter und 3,58m im Weitsprung. Die Plätze fünf und sechs im Diskuswurf der M60 belegten die Oytener Bernd Kunze mit 34,10m und Wolfgang Gropp mit 33,25m. Als Kugelstoßdritter hatte Gropp das fünf Kilogramm schwere Gerät auf 10,59m befördert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+