Leichtathletik LGKV-Sportler landen beim Syke-Weyher-Crosslauf weit vorne

Viele Läufer der LG Kreis Verden haben sich jetzt wieder auf dem Weg gemacht, um bei der 39. Auflage des Syke-Weyher Country-Crosslaufs an den Start zu gehen.
20.12.2022, 11:29
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Helmut Behrmann

Bei der 39. Auflage des Syke-Weyher Country-Crosslaufs mit Läufen über die Halbmarathonstrecke, 5500 und 1300 Meter stellte die LG Kreis Verden wieder mal die stärkste Teilnehmergruppe. Insgesamt gingen 25 LGKV-Sportler die verschiedenen Rennen 

Im Lauf der Elfjährigen und jünger über 1300 Meter waren die Bassener Kinder wieder weit vorn. Henrik Albrecht gewann das Rennen nach 5:41 Minuten, Zwillingsbruder Niels benötigte als Fünfter 6:08 Minuten. Im Lauf der Mädchen kam Nayla Häger als Neunte auf 7:21 Minuten und war damit einen Platz und fünf Sekunden schneller als ihre Schwester Yuna im Ziel. Als Zwölfte benötigte Lea-Sophie White 7:34 Minuten.
Über 5500 Meter dominierte die Verdenerin Maite Winkelmann auf Rang 32 unter 104 angetretenen Männern, Frauen und Jugendlichen die Wertung der U14-Mädchen und lag nach 26:07 Minuten eine Sekunde hinter Franziska Trense (Thedinghausen), die Siebte der Frauenwertung wurde. Vor ihr kam nach 24:58 Minuten Gesa Schumacher (Emtinghausen) als vierte Frau ins Ziel. Mit 30:48 Minuten als 14. Frau war Birgit Schwers (Verden) schnellste W60-Läuferin und Gisela Trense (Thedinghausen) auf Rang 24 nach 32:36 Minuten Vierte der W55 Läuferinnen.

53 Männer waren über 5500 Meter an den Start gegangen. Nur um 34 Sekunden geschlagen wurde Felix Schubert (Achim) – er gehört noch der U20-Jugend an – nach 19:48 Minuten starker Zweiter. Trainingspartner Sascha Kroll (Oyten) kam als Fünfter und Erster M35-Läufer auf 22:19 Minuten. Hendrik Meyer folgte mit 23:23 Minuten auf Rang neun, Lars Pfaff nach 25:01 Minuten auf Rang 14 und Mark Rehder (alle Verden) mit 25:56 Minuten auf Rang 16. Als 31. benötigte Jens Niederkrome 29:43 Minuten.

25 Frauen und 113 Männer gingen auf die beschwerliche Cross-Country Halbmarathonstrecke. Auf Gesamtrang 28 war Josephine Beneke (Thedinghausen) nach 1:39:14 Stunden zweitschnellste Frau. In der Männerwertung kam Max Rickers (Thedinghausen) nach 1:39:19 Stunden auf Rang 25. Als 32. benötigte Cluvenhagens Lauftreffleiter Reiner Fetter 1:47:13 Stunden. Vater Michael Trense (Thedinghausen) kam auf Platz 27 mit 1:40:13 deutlich vor Sohn Markus ins Ziel, der auf 1:44:10 Stunden kam. Als 65. benötigte M60-Senior Gerd Ranke (Cluvenhagen) 1:52:28 Stunden, Jörg Baudach (M50 Kirchlinteln) kam nach 1:57:16 ins Ziel. Heinz-Hermann Fetter (M60 Cluvenhagen) blieb mit 1:58:30 Stunden ebenfalls unter zwei Stunden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+