Handball-Landesliga

Punkte sind fest eingeplant

Die HSG Verden-Aller trifft mit dem TV Langen zwar auf einen Absteiger, dennoch rechnet HSG-Trainer Sascha Kunze mit einem Sieg seiner Sieben.
30.10.2019, 13:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Männer: Erst drei Partien hat die HSG Verden-Aller absolviert. Damit hinken die Domstädter der Konkurrenz im Spielplan etwas hinterher. An diesem Wochenende steigen die Männer aus der Kreisstadt nun aber wieder ein. Und zwar mit einem Heimspiel. Der TV Langen kommt in die Aller-Weser-Halle. Gegen den Verbandsliga-Absteiger hat Sascha Kunze zwei Zähler fest eingeplant. „Langen hat bisher noch keine Bäume ausgerissen. Wenn wir uns zusammenreißen, sollten die Zähler in Verden bleiben“, sagt der Trainer der HSG. Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigt er sich nicht unzufrieden: „Bei den Niederlagen gegen den TV Schiffdorf und die SG Arbergen-Mahndorf haben wir gut mitgespielt. Gleichen wir unser Punktekonto aus, dann ist es ein guter Start.“ Sein Team habe in der punktspielfreien Zeit gut trainiert, sagt Kunze. Der TV Langen sei für ihn aber ein unbekannter Gegner. „Nach dem Abstieg haben einige Leistungsträger den Klub verlassen, in dieser Spielzeit sind sie mit einem kleinen Kader unterwegs.“

Anpfiff: Sonnabend um 18 Uhr in Verden

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+