Vandalismus gegen die Natur "Wir brauchen mehr Bäume"

Bereits vor 25 Jahren startete Günter Henke den Versuch, ein Stück des Weserradweges am Uesener Ufer zu bewalden. Damals überlebten zwei der 25 Bäume. Heute steht er wieder vor abgeknickten Jung-Bäumen.
18.11.2022, 08:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Emil Stock

Am Uesener Weserufer, neben der Brücke, hätte schon längst ein kleiner Wald stehen können. Denn bereits vor 25 Jahren begann Günter Henke mit dem Pflanzen von Bäumen in diesem Bereich. Heute, wie schon so oft, steht der mittlerweile 78-Jährige vor abgeknickten Bäumen. Diesmal sind es drei. Den Vandalismus gegen Bäume oder die Natur versteht er nicht. Wenn ein Baum von Wildtieren zerstört werden würde, hätte er damit weniger ein Problem. Das sei schließlich dann der Kreislauf der Natur.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren