Fußball TB Uphusen: Der Dino der Oberliga verabschiedet sich

Acht Jahre in Folge hat der TB Uphusen im niedersächsischen Oberhaus gespielt. Nun nimmt der Klub aus der Liga Abschied. Zum vorerst letzten Uphuser Oberliga-Auftritt reist der MTV Wolfenbüttel an.
20.05.2022, 13:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TB Uphusen: Der Dino der Oberliga verabschiedet sich
Von Florian Cordes

Seit der Saison 2013/2014 gehört der TB Uphusen der Fußball-Oberliga Niedersachsen an. Er ist somit der Dino des niedersächsischen Oberhauses. In den vergangenen Jahren war der TBU mehrmals sportlicher Absteiger, blieb in diesen Fällen aufgrund von Rückzügen anderer Teams jedoch fünftklassig. In dieser Saison deutet sich solch ein Szenario jedoch nicht an. Der Oberliga-Dino muss sich an diesem Wochenende verabschieden und geht runter in die Landesliga. Es sei denn, ein Fußball-Wunder geschieht am letzten Spieltag der Abstiegsrunde. Das Szenario, welches eintreten müsste, ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Der TB Uphusen muss sein Heimspiel gegen den MTV Wolfenbüttel gewinnen. Gleichzeitig darf die SVG Göttingen nicht gewinnen und der MTV Gifhorn muss verlieren. Darüber hinaus müsste der TBU gegenüber den Gifhornern das um 15 Treffer schlechtere Torverhältnis aufholen.

"Im Fußball hat man ja schon alles erlebt und gesehen", sagt Uphusens Trainer Christian Ahlers-Ceglarek. So recht an das Wunder glauben will er dann aber doch nicht. Der Abstieg schwebte nun schon seit einigen Wochen über dem Arenkamp, "wenn es dann aber wirklich so weit ist, tut es natürlich extrem weh", gibt der Coach offen zu. In die Lage geschlittert ist der TBU aufgrund von schwachen Leistungen in den drei jüngsten Partien. Zuletzt verlor Uphusen drei Auswärtsspiele in Folge. Nachdem der Abstieg nun zu fast 100 Prozent besiegelt ist, hofft Ahlers-Ceglarek, dass seine Elf gegen Wolfenbüttel noch einmal alles raushaut. "Das ist ja auch eine Charakterfrage", sagt er und blickt noch einmal auf die Abstiegsrunde: "Wenn man von den zehn Spielen in dreien nicht gut auftritt, reicht es am Ende nun einmal nicht."

Anpfiff: Sonnabend um 17 Uhr in Uphusen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+