Fußball-Landesliga Warum ein Kurzeinsatz für Philipp Rockahr ein besonderer Moment war

Fast sieben Monate hatte Philipp Rockahr kein Fußballspiel mehr bestritten. Am vergangenen Wochenende feierte der Offensivspieler des TB Uphusen sein Comeback. So hat Rockahr den Moment erlebt.
30.11.2022, 17:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum ein Kurzeinsatz für Philipp Rockahr ein besonderer Moment war
Von Maurice Reding

Christian Ahlers-Ceglarek wollte ihn nicht länger zappeln lassen. Der Trainer des Fußball-Landesligisten TB Uphusen beorderte in der Schlussphase des Heimspiels gegen den VfL Güldenstern Stade einen seiner Auswechselspieler zu sich. Doch es war nicht irgendein Akteur, den der TBU-Coach in der 82. Minute auf den grünen Rasen schickte. Mit Philipp Rockahr wechselte Ahlers-Ceglarek einen seiner wichtigsten Spieler ein. Inklusive Nachspielzeit stand Rockahr bei der 1:3-Pleite zwar nur knapp zehn Minuten auf dem Feld. Für den Offensivspieler war es aber mehr als nur ein Kurzeinsatz: Zum ersten Mal seit fast sieben Monaten trug Rockahr wieder das Uphuser Trikot.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren