Handball-Oberliga SG Achim/Baden will die schnelle Revanche

In der Halle der SG VTB/Altjührden hat die SG Achim/Baden am vergangenen Sonnabend verloren. Nun kommt es zum schnellen Wiedersehen: Die Friesländer kommen am Mittwochabend nach Achim.
24.05.2022, 15:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SG Achim/Baden will die schnelle Revanche
Von Florian Cordes

Die Reise durch die gegnerischen Hallen ist für die Oberliga-Handballer der SG Achim/Baden beendet. Nach sieben Auswärtsspielen in Serie kehren die Schützlinge um SG-Trainer Tobias Naumann in ihre Heimspielstätte zurück. Der jüngste Auftritt in der Achimer Gymnasiumhalle liegt schon eine ganze Weile zurück: Der TuS Haren gastierte am 26. März an der Weser und verlor mit 25:28.

Für die SG Achim/Baden begann mit diesem Heimsieg eine echte Erfolgsserie. Denn von den folgenden sieben Auswärtsspielen verlor die Naumann-Sieben lediglich eines – und zwar die letzte der sieben Partien. Die Achimer unterlagen am Sonnabend mit 19:24 bei der SG VTB/Altjührden. Die beiden Teams sehen sich aber schnell wieder. Denn zum ersten Achimer Heimspiel seit zwei Monaten gastieren die Friesländer in der Gymnasiumhalle.

Trotz der Niederlage gegen den Tabellenvierten ist Tobias Naumann, der mit seinem Team Rang fünf belegt, zuversichtlich, dass die schnelle Chance für die Revanche genutzt werden kann. Denn in Varel zeigten die Achimer eine ordentliche Leistung. "Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können“, sagte der Coach nach der Begegnung. Ein Manko habe es in der Partie aufseiten seiner Mannschaft jedoch gegeben. Die Chancenverwertung war bei den Achimern nicht gut, um in Varel erfolgreich zu sein. Dies will die Naumann-Sieben nun besser machen.

Im Rückspiel gegen den Vierten muss Tobias Naumann auf Florian Block-Osmers verzichten. Zudem sind sie Einsätze von Jan Wolters, Steffen Fastenau und Marvin Pfeiffer mit Fragezeichen versehen.

Anpfiff: Mittwoch um 20.15 Uhr in Achim

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+