Handball-Oberliga Auf die SG Achim/Baden wartet in der Fremde eine schwierige Aufgabe

Das letzte Heimspiel des Jahres hat die SG Achim/Baden deutlich gewonnen. Jetzt warten vor dem Jahreswechsel noch zwei Auswärtspartien. Die erste steht am Sonnabend beim TuS Rotenburg an.
24.11.2022, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Auf die SG Achim/Baden wartet in der Fremde eine schwierige Aufgabe
Von Florian Cordes

Aus der Gymnasiumhalle haben sich die Oberliga-Handballer der SG Achim/Baden bereits verabschiedet – zumindest für das Jahr 2022. Vergangenen Sonnabend gewann die Spielgemeinschaft in überzeugender Manier ihr letztes Heimspiel des Jahres gegen den abstiegsbedrohten TSV Bremervörde. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten stand ein klarer 37:23-Erfolg gegen das Schlusslicht der Nordsee-Staffel. Bevor der Kalender für 2023 gezückt wird und zum Einsatz kommt, stehen für die Sieben von SG-Trainer Florian Schacht noch zwei Partien in der Fremde auf dem Spielplan. Es werden zwei schwierige Aufgaben: Das Gastspiel beim Spitzenteam ATSV Habenhausen beendet für die SG Achim/Baden das Handballjahr. Zuvor steht aber noch der Auftritt beim TuS Rotenburg an. Das Derby wird in der Rotenburger Pestalozzihalle am Sonnabend um 18.30 Uhr angepfiffen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren