Schuss in Woltmershausen Bremer Konflikt wirkt sich bis Achim aus

Dutzende Beamte vor Ort, ein Spezialeinsatzkommando in Bereitschaft: Warum die Polizei am Montagabend mit einem Großaufgebot an die Achimer Friedrichstraße ausrückte.
09.08.2022, 15:36
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Felix Gutschmidt

Mit einem großen Aufgebot ist die Polizei am Montagabend zu einem Einsatz im Stadtzentrum ausgerückt. Gegen 20.30 Uhr sei eine angebliche Auseinandersetzung an der Friedrichstraße gemeldet worden, berichtete die Polizei am Dienstag. Vor Ort stellten die Beamten eine Ansammlung vieler Personen fest, darunter auch Angehörige eines in Achim ansässigen Familienclans, sagte ein Polizeisprecher. Ein Zusammenhang mit einem Streit am Montagnachmittag in Bremen-Woltmershausen, bei dem ein 43-Jähriger einem 23-Jährigen ins Bein schoss, ist möglich. Das sei Gegenstand polizeilicher Ermittlungen, sagte der Sprecher der Polizeidirektion Verden/Osterholz. Die Kollegen aus Niedersachsen und Bremen seien in der Angelegenheit in engem Austausch.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren