Magdeburger Viertel Völkerverständigung am Frühstückstisch

Das Stadtteil-Frühstück hat für die Bewohner des Magdeburger Viertels in Achim schon eine gewisse Tradition. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause hatten sich die Menschen am Sonntag besonders viel zu erzählen.
25.09.2022, 15:55
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Lukas Warnecke

Es war noch nicht einmal 11 Uhr, aber die Grünfläche vor dem Bürgerzentrum (Büz) war bereits bis zum letzten Platz mit gut gelaunten Menschen besetzt. Grund für diese Versammlung am Vormittag war das Stadtteil-Frühstück, zu dem sich die Bewohner des Magdeburger-Viertels am Sonntagmorgen in geselliger Runde trafen. Die gemeinsame Veranstaltung des Stadtteilfördervereins MaVi und des Familienzentrums fand bereits zum siebten Mal statt und hat mittlerweile Tradition. Bis zum frühen Nachmittag waren wieder alle Mitglieder des Familienzentrums und Anwohner eingeladen, das kostenlose Frühstück unter freiem Himmel zu genießen. Glücklicherweise zeigten sich an diesem Morgen noch einmal die letzten Ausläufer des Sommers, wodurch das Essen bei Sonnenschein noch mehr genossen werden konnte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren