Volleyball 2. Bundesliga Ein Missgeschick beschert Benedikt Gerken einen großen Erfolg

Die Teamkollegen mit dem Zuspiel gut in Szene setzen, diese Rolle nimmt Benedikt Gerken eigentlich beim TV Baden ein. Doch zuletzt musste der junge Mann ganz spontan eine andere Aufgabe einnehmen.
06.04.2022, 17:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Ein Missgeschick beschert Benedikt Gerken einen großen Erfolg
Von Florian Cordes

Es klingt alles andere als nett. Aber: Ein Ball, der beim Einspielen im Gesicht von Ole Seuberlich gelandet ist, hat Benedikt Gerken einen erfolgreichen Sonntagnachmittag verschafft. Denn eigentlich sollte Seuberlich beim Volleyball-Zweitligisten TV Baden gegen den SV Lindow-Gransee als Mittelblocker zum Einsatz kommen. Es kam anders: Seuberlich bekam den Ball aufs Auge und konnte zunächst nicht spielen. Ersatz musste her. Trainer Werner Kernebeck entschied sich für Gerken. "Und ich habe das scheinbar ganz gut gemacht", sagt Gerken, dessen Stammposition die des Zuspielers ist. Mit seiner Leistung als Mittelblocker hatte er großen Anteil am Heimsieg gegen Lindow-Gransee. Zudem wurde der 21-Jährige zum wertvollsten Spieler (MVP) des TVB ernannt. Nun gehört auch er zum Kreis der Badener, die eine MVP-Goldmedaille besitzen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren