Fußball Sechs neue Gesichter beim FC Verden 04

Der FC Verden 04 hat für die neue Saison jeweils drei Spieler für die Landesliga und drei für die Bezirksliga verpflichet. Das Gros stammt aus der U19 der JFV Verden/Brunsbrock.
27.05.2022, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sechs neue Gesichter beim FC Verden 04
Von Philipp Zehl

Der Fußball-Landesligist  FC Verden 04 hat sich gleich sechs Spieler auf einen Schlag für die kommende Saison verpflichtet. Unter anderem wechselt der 23-jährige Jascha Tiemann vom TuS Schwachhausen in die Reiterstadt, um den Konkurrenzkampf im Tor weiter anzufachen.

"Er ist noch jung und hat bisher zweimal bei uns mittrainiert und einen top Eindruck hinterlassen", lobt Nicolas Brunken, Sportlicher Leiter beim FCV, den Neuzugang aus der Bremenliga, der sich künftig mit Verdens Urgestein Stefan Wöhlke um den Platz zwischen den Pfosten streiten wird. Wann der verletzte Moritz Nientkewitz zurückkehrt, ist noch offen: "Moritz fängt langsam wieder an. Er ist gerade am Ende seiner Reha", erklärt Brunken und ergänzt, dass man es ruhig angehen wolle. "Wir hoffen natürlich, dass er bald wieder fit ist, sodass wir mit drei Keepern in die neue Saison gehen können."

Verzichten müssen die Reitstädter dagegen auf Schlussmann Ole Brüns, der den Verantwortlichen mitteilte, dass er gehen wird: "Ole wird wechseln und den Verein verlassen, aber es ist noch nicht klar in welche Richtung", sagt Brunken. Dadurch sah man sich gezwungen zu reagieren. "Er hat sich immer top verhalten und sich voll integriert. Es ist schade, aber ich kann die Entscheidung nachvollziehen", erklärt Brunken und verweist auf die fehlende Spielpraxis des Keepers, der die Saison über nicht an Wöhlke vorbeikam.

Neben Tiemann gehören künftig auch Lasse Homann und Bedan Akyol zum Landesliga-Kader von Trainer Frank Neubarth. Beide kommen aus der U19 des JFV Verden/Brunsbrock: "Lasse trainiert bereits seit einem Dreivierteljahr bei uns mit und hat sich super entwickelt. Zudem hat er bereits Spielanteile bekommen, die kommende Saison sicher noch mehr werden", prognostiziert Brunken, der auch Aykol den Sprung in die Landesliga zutraut. "Berdan hat ebenfalls einen guten Eindruck hinterlassen. Er ist schnell und wird seine Einsatzzeit bekommen."

Während das Duo des JFV in die Landesliga geht, verschlägt es ein weiteres Trio des JFV in die Bezirksliga. Levin Felsch, Thorben Bruns und Tom Müller laufen künftig für die Reserve unter Trainer Jan Twietmeyer auf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+