Jugendhandball Wie sich die HSG Verden-Aller erneut für die Bundesliga qualifiziert

Die Handballer der HSG Verden-Aller wollen sich erneut den Traum vom Oberhaus erfüllen. Die erste Qualifikationsrunde steht für die Domstädter an diesem Wochenende an.
19.05.2022, 17:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Mehr Bewerber, weniger Plätze: Nachdem die Jugendhandball-Bundesliga in der Saison 2021/2022 aufgrund der Corona-Pandemie einmalig mit 48 Teams ausgespielt worden war, wird das Oberhaus in der kommenden Spielzeit wieder auf 40 Mannschaften zusammengedampft. 85 Klubs – darunter die HSG Verden-Aller – haben ihr Interesse an einem Startplatz bekundet. Über die Platzierung in der abgelaufenen Saison haben nach Angaben des Deutschen Handballbundes (DHB) bereits 21 Teams die Teilnahme sicher. Für die anderen Vereine geht es ab diesem Wochenende in die Qualifikation. Die HSG Verden-Aller bekommt es im Bereich zwei (Niedersachsen/Bremen/Mitteldeutschland) unter anderem mit dem HC Bremen zu tun.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren