Handball-Landesliga Die HSG Verden-Aller hat im Derby das Quäntchen mehr Glück

Es war spannend bis zum Schluss. Als der Abpfiff aber ertönte bejubelte die HSG Verden-Aller einen wichtigen Sieg gegen den TSV Daverden II.
04.12.2022, 13:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Die Handballer der HSG Verden-Aller haben in dieser Saison schon die eine oder andere hohe Niederlage kassiert. Doch in den entscheidenden Duellen im Kampf um den Verbleib in der Landesliga Staffel Nord-Ost sind die Domstädter voll da. Nachdem bereits der MTV Eyendorf II beim 31:24 die Punkte in der Aller-Weser-Halle gelassen hat, feierte die Sieben von Trainer Oliver Schaffeld nun auch im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Daverden II einen Sieg. Durch das 33:32 (18:18) haben die Gastgeber nach Punkten zu den Grün-Weißen aufgeschlossen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren