Jugendhandball HSG Verden-Aller kämpft um die letzten Tickets für die Bundesliga

Nach dem Wochenende hat die HSG Verden-Aller Gewissheit, ob sie ein weiteres Jahr in der Bundesliga spielen darf. Die letzten drei Plätze für das Oberhaus werden ausgespielt. Dafür geht es gen Osten.
09.06.2022, 19:08
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
HSG Verden-Aller kämpft um die letzten Tickets für die Bundesliga
Von Florian Cordes

Drei Fahrscheine ins Glück sind noch zu vergeben. Oder anders gesagt: Für die Saison 2022/2023 in der Jugendhandball-Bundesliga sind noch drei Plätze frei. Ausgespielt werden sie an diesem Wochenende in der Nordgruppe der bundesweiten Endrunde der Qualifikation. In Cottbus spielen sechs Mannschaften um drei Tickets für das Oberhaus. Eine der Fahrkarten ins Glück will sich die HSG Verden-Aller greifen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren