Mehrgenerationenhaus Am Hoppenkamp wird es eng

Zu wenig Platz macht dem Team des Mehrgenerationenhauses Hoppenkamp die Arbeit schwer. Über drei Standorte ist das Angebot verteilt. Ein Neubau soll bald Abhilfe schaffen.
02.08.2022, 15:20
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Am Hoppenkamp wird es eng
Von Marie Lührs

Es ist zu eng im Mehrgenerationenhaus Hoppenkamp. Nicht zuletzt während der Corona-Pandemie, als Abstandhalten das oberste Gebot war, ist das aufgefallen. Schon 2019 stimmte der Rat für einen Neubau, bereits mehrere Jahre zuvor war klargeworden, dass die Räume den Angeboten nicht gerecht werden. Ein passender Ort ist auch schon gefunden, der Architektenwettbewerb steht allerdings noch aus, soll jedoch in den kommenden Monaten ausgeschrieben werden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren